„TKC 80“ für AC-Schnitzer-Motorradumbau

Donnerstag, 26. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 
 
 

Als auf Fahrzeuge aus dem BMW-Konzern spezialisierter Tuner hat sich AC Schnitzer nun auch die R nineT des bayrischen Herstellers vorgenommen und auf Basis der Maschine eine Konzeptstudie vorgestellt. „Dirt Tracker“ hat das Unternehmen, das dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert, seinen Motorradumbau genannt. Hinsichtlich dessen Bereifung hat man sich für Contis „TKC 80“ entschieden. Nach über 30 Jahren im Markt beschreibt der Reifenhersteller dieses Profil schließlich als „ewig jungen Klassiker“. Wer den 25.000-Euro-Umbau des BMW-Motorrades, der nicht zuletzt auch die AC-Schnitzer-Felge „AC S10“ in den Fokus rückt, live in Augenschein nehmen will, hat vom 1. bis zum 3. Dezember bei der „Custombike Show“ in Bad Salzuflen die Gelegenheit dazu. Conti wird bei der Messe Flagge zeigen, um dort – wie es heißt – „interessante Neuheiten“ für die Motorradsaison 2018 zu präsentieren und gemeinsam mit den „Tunerkollegen“ von AC Schnitzer außerdem noch Details zu dem „Dirt-Tracker“-Umbau zu verraten. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *