Markt

Akquisition der Schrader-Gruppe abgeschlossen

Im August hatte die Chicagoer Private-Equity-Gesellschaft Madison Dearborn Partners L.L.C. angekündigt, Schrader International – weltweit Marktführer bei Reifendruckkontrollsystemen, Ventilen, Werkzeugen und Zubehör für die Erstausrüstung und den Ersatzmarkt – an die Sensata Technologies Holding (Almelo/Niederlande) verkaufen zu wollen, die Agentur Bloomberg hatte damals einen Verkaufspreis von einer Milliarde US-$ genannt. Ob dieser Betrag richtig ist, […]

Lesen Sie hier mehr

pkwteile.de

Produkte

Zwei Millionen Lkw-Stahlcordreifen aus Tatneft-Fabrik

Zwei Millionen Lkw-Stahlcordreifen aus Tatneft-Fabrik

Die zur Tatneft-Gruppe gehörende Reifenfabrik OOO „Nizhnekamsk SSC Tire Factory“ hat unlängst den zweimillionsten SSC-Reifen (Solid Steel Cord) seit Produktionsaufnahme gefertigt. Die theoretische Jahreskapazität der Fabrik, in der im Jahre 2011 der erste Reifen gefertigt worden ist, liegt bei 1,2 Millionen Stück. Aktuell werden 54 verschiedene Ausführungen hergestellt, davon 25 für Offtakepartner Continental. Der Jubiläumsreifen […]

Lesen Sie hier mehr

Räder & Tuning

BBS gewinnt Schweizer Leserwahl

BBS gewinnt Schweizer Leserwahl

Unter den Lesern deutscher Automobilzeitschriften ist BBS seit Jahren die unangefochtene Nummer eins, wenn es um Räder geht. Nun setzt BBS diese Erfolgsserie auch international fort: Die Leser der Schweizer Zeitschrift Auto Illustrierte wählten das Unternehmen aus dem Schwarzwald zu ihrem Favoriten in der Kategorie Felgen. Insgesamt konnte BBS im laufenden Jahr damit nicht weniger […]

Lesen Sie hier mehr

Motorsport

F1-Weltmeister und -Ex-Weltmeister kritisieren Regenreifen

Sowohl der amtierende Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel als auch -Ex-Weltmeister Lewis Hamilton üben heftige Kritik an den Pirelli-Regenreifen, berichtet das „Motorsport-Magazin“. Regenreifen würden einfach nicht so im Entwicklungsfokus stehen (so Hamilton), Intermediates so viel schneller, dass man bereit sei, mehr Risiken auf sich zu nehmen (so Vettel). Pirellis Motorsportdirektor Paul Hembery entgegnet einerseits, dass die 2013er […]

Lesen Sie hier mehr

Runderneuerung

Reifen-Ihle-Gruppe wird aufgeteilt – Zwei Investoren unterzeichnen Vorverträge

Reifen-Ihle-Gruppe wird aufgeteilt – Zwei Investoren unterzeichnen Vorverträge

Die insolvente Reifen-Ihle-Gruppe aus dem bayerischen Günzburg wird augenscheinlich nicht im Stück verkauft. Hatte Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann (Ulm) seit Beginn des Insolvenzverfahrens stets versucht, die Unternehmensgruppe mit ihren vier Gesellschaften – dazu gehören Reifen Ihle Service (point-S-Betriebe), Reifen Ihle (Großhandel), R-I-G Technische Produkte (Runderneuerung) und R-I-G Karkassen (Karkassen) – komplett an einen einzigen Investor zu verkaufen, hat sich dieser Plan im Laufe der vergangenen Monate offensichtlich als nicht realisierbar herausgestellt. Wie Hörmann nun gegenüber der Augsburger Allgemeinen mitteilt, sei er sich im Prinzip mit zwei separaten Investoren einig geworden. Während der eine die zwölf point-S-Betriebe kaufen wolle, wolle der andere die Runderneuerung in Günzburg übernehmen. Dem Insolvenzverwalter zufolge seien auch bereits Kaufverträge unterzeichnet worden. Dennoch: In trockenen Tüchern ist der Verkauf noch nicht, wie auch die NEUE REIFENZEITUNG aus dem Kreise der Kaufinteressenten erfuhr.

Lesen Sie hier mehr

Werkstatt

„Schurkenstück“ – Wie ATU-Anleger um 600 Millionen Euro erleichtert wurden

„Schurkenstück“ – Wie ATU-Anleger um 600 Millionen Euro erleichtert wurden

Mit Niedrigpreisen kämpft ATU nicht allein zum Leidweisen des Kfz-Gewerbes ganz allgemein um Werkstattkunden – auch rund um das Reifengeschäft sind immer wieder mal aggressive Rabattaktionen Trumpf der Handelskette. So wurde erst dieser Tage in der SWR-Sendung „Marktcheck“ im Rahmen eines Tests der Beratungsleistung von Reifenvermarktern samt Preisuntersuchung festgestellt, dass beim – sagen wir mal – „Reifen-Lidl ATU“ aus Weiden ein Satz Reifen ein und derselben Größe und Marke gut 200 Euro billiger als beim teuersten mitgetesteten Wettbewerber (hier: Vergölst) zu haben ist. So viel Wettbewerbsfähigkeit muss man sich erst mal leisten können. ATU scheint bestens gewappnet und hat trotz billiger Preise der Bilanz wieder zu einem besseren Aussehen verholfen. Schließlich hat das Unternehmen Anfang dieses Jahres erst den erfolgreichen Abschluss seiner „finanziellen Neuaufstellung“ melden und seine Schuldenlast eigenen Angaben zufolge um 600 Millionen Euro verringern können. Wie das gelingen konnte, ist nachzulesen im Anlegerschutzbrief (Ausgabe 3/2014), herausgegeben vom Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. (AAA). Mithilfe eines großen Beraterstabes und unter den Augen des US-Bankhauses Morgan Stanley ist es zu einer „Finanzierungslösung“ gekommen, zu der sich die damit befassten Finanzkreise euphorisch selbst gratulieren können. Zu diesem Kreis gehören aber nicht die vorwiegend privaten Zeichner einer 600-Millionen-Euro-Anleihe aus dem Jahr 2004. Sie werden ihr Geld nicht wiedersehen, sondern lernen müssen, dass Geld nie weg ist, aber eben durchaus woanders gelandet sein kann. So ist im vorerwähnten Anlegerschutzbrief von „einem der überraschendsten und größten Geldvernichtungsdramen der letzten Jahre“ bzw. schlicht von einem „Schurkenstück“ die Rede, denn gelackmeiert sind dabei die Zeichner der Anleihe: Von den 600 Millionen Euro, die noch in diesem Jahr zur Rückzahlung fällig wurden, soll kein Anleger eine Zahlung erhalten haben – stattdessen seien die Anleihen in den Depots der Kunden einfach ausgebucht worden, heißt es. christian.marx@reifenpresse.de/klaus.haddenbrock@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

EDV & Online

Radwechsel24.de geht im November an den Start

Radwechsel24.de geht im November an den Start

Am 1. November 2014 startet das Webportal Radwechsel24.de inklusive direkter Onlineterminbuchung. „Auf unserem Webportal Radwechsel24.de gestalten wir eine Werbeplattform für inhabergeführte Reifenfachbetriebe und Autowerkstätten für den Pkw-Rad- und Reifenwechsel“, sagt dazu Oliver Wohlgemuth von Radwechsel24.de mit Sitz in Berlin und betont dabei, es gehe um „einen qualifizierten Service“ und nicht darum, den günstigsten Preis zu […]

Lesen Sie hier mehr

Termine

Essen Motor Show vom 29.11.2014 bis 07.12.2014

Essen Motor Show vom 29.11.2014 bis 07.12.2014

Ab Ende November erwartet „Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge“ – die Essen Motor Show – in Essen wieder über 360.000 Besucher, angelockt dabei von 550 Ausstellern, viele darunter auch aus der Reifen-, Räder- und Zubehörbranche. Damit gilt die Essen Motor Show zurecht als „Europas größte und bedeutendste Leistungsshow für Tuning, Motorsport, sportliche Serienfahrzeuge, Classic […]

Lesen Sie hier mehr