Markt

In eigener Sache: Verlag/Redaktion am Freitag nur eingeschränkt erreichbar

Der Profil-Verlag nutzt den Freitag zwischen dem Himmelfahrts-/Vatertag und dem Wochenende für umfangreiche Upgrade- bzw. Wartungsarbeiten rund um seine Büro- und Kommunikations-IT. Das bedeutet, dass sowohl die Redaktion der NEUE REIFENZEITUNG als auch sämtliche Kolleginnen und Kollegen aus der Anzeigenabteilung, dem Vertrieb und der Buchhaltung an diesem Tag nur sehr stark eingeschränkt bis gar nicht […]

Lesen Sie hier mehr

pkwteile.de
AutoteileProfi Shop
DE, FR und DK
Über 500.000 Teile
sofort ab Lager!
Marktplatz Tyre 100
DE, AT, FR und IT
Bestellbestand:
über 700 Mio €

Produkte

Pronar-Landmaschinenfelgen erweitern Produktangebot bei ML Reifen

Pronar-Landmaschinenfelgen erweitern Produktangebot bei ML Reifen

Seit Neuestem sind bei der ML Reifen GmbH aus Wallenhorst von dem polnischen Unternehmen Pronar hergestellte Felgen für Landmaschinen erhältlich. Produziert werden sie demnach mithilfe modernster, hoch präziser Fertigungsanlagen unter Verwendung hochwertiger Stähle. Umfangreiche Qualitätskontrollen und eine Zertifizierung gemäß ISO 9001-2009 sollen einen hohen Herstellungsstandard sicherstellen. Laut den Wallenhorstern bietet Pronar seinen Kunden eine nicht weniger als 300 Größen und 8.000 verschiedene technische Konfigurationen umfassende Produktpalette an. „Unser Kooperationspartner ETD [European Tyre Distributors, d. Red.] hat davon eine Auswahl an Felgen im Sortiment, die auch für die Ansprüche unserer Kunden ausgelegt ist. So können wir jederzeit schnell liefern“, erklärt ML-Reifen-Geschäftsführer Matthias Lüttschwager. Bei alldem zeigt er sich von der Qualität der Pronar-Felgen überzeugt. „Der Hersteller ist Mitglied im ETRTO und lässt seine Reifen nach EUWA-, TRA- und ETRTO-Standards prüfen“, so der Geschäftsführer unter Verweis nicht nur auf die Produktionstechnologie an sich, sondern auch den mehrstufigen Lackierprozess, der eine hohe Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit sicherstelle. cm

Lesen Sie hier mehr

Räder & Tuning

Ehrung für langjährige VDAT-Mitglieder

Ehrung für langjährige VDAT-Mitglieder

Nicht nur der Verband der Automobiltuner e.V. (VDAT) selbst kann in diesem Jahr auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken, sondern auch vier seiner Mitglieder. Die Firmen AC-Schnitzer, Brabus GmbH, Elia Tuning & Design AG und Techart Automobildesign GmbH engagieren sich seit Gründung im VDAT. Anlässlich des Jubiläums wurden den Firmenchefs Rainer Vogel, Prof. h.c. Bodo Buschmann […]

Lesen Sie hier mehr

Motorsport

Gute Voraussetzungen für weiteres Pirelli-Titeltriple in der IDM

Gute Voraussetzungen für weiteres Pirelli-Titeltriple in der IDM

Wie zuletzt schon 2015 und 2016 peilt Pirelli auch dieses Jahr wieder ein Triple an, was die Titelvergabe in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) betrifft. Und die Voraussetzung dafür sind nicht die schlechtesten. Zumal einerseits beim Auftakt Mitte Mai auf dem Nürburgring schon die ersten Erfolge eingefahren wurden beispielsweise mit fünf von sechs Podiumsplatzierungen im […]

Lesen Sie hier mehr

Runderneuerung

Arbeiten Hand in Hand: Obo Tyres erwartet Synergien in der Magna Tyres Group

Arbeiten Hand in Hand: Obo Tyres erwartet Synergien in der Magna Tyres Group

Während Nachtschwärmer am Neujahrsmorgen wohl eher mit ihren Katern zu kämpfen hatten und andere sich mit den (wieder einmal kaum zu haltenden) guten Vorsätzen fürs neue Jahr beschäftigten, begann für Obo Tyres am 1. Januar etwas viel Bedeutenderes. Der erste Tag des neuen Jahres war für den niederländischen Runderneuerer nämlich der erste Tag unter dem Dach der Magna Tyres Group. Die geplante Übernahme von Obo Tyres war kurz vor Weihnachten bekannt gegeben worden und soll es Magna Tyres – ebenfalls mit Sitz in den Niederlanden – als einem Spezialisten gerade für neue Schwerreifen aus dem OTR-Segment, aber neuerdings auch für Lkw-Reifen, erlauben, ein komplettes Lifecycle-Angebot machen zu können. Obo Tyres wiederum kann durch den Zugang zu neuen Märkten, eine verbesserte Karkassenversorgung und einen deutlichen Anstoß in Bezug auf die Produktentwicklung von der Übernahme profitieren. Dieser Beitrag ist mit der März-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG in unserer Runderneuerungsbeilage Retreading Special erschienen, die Abonnenten hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein NRZ-Abonnent? Das könne Sie hier ändern.

Lesen Sie hier mehr

Werkstatt

Umrüstquote sinkt – Ganzjahresreifenverbreitung steigt

Umrüstquote sinkt – Ganzjahresreifenverbreitung steigt

Laut dem aktuellen sogenannten Trend-Tacho, den die Kraftfahrzeugüberwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V. (KÜS) mehr oder weniger regelmäßig in Kooperation mit der Zeitschrift Kfz-Betrieb mithilfe der BBE Automotive GmbH zu wechselnden Themen rund um die Automobilbranche erhebt, werden Ganzjahresreifen bei den deutschen Autofahrern immer beliebter. Bei entsprechenden Umfrage unter 1.000 Pkw-Fahrern zu ihrem Verhalten bei Kauf, Wechsel und Lagerung der Reifen sollen in diesem April immerhin 28 Prozent gesagt haben, ihr Fahrzeug auf Allwetterreifen durch das gesamte Jahr zu bewegen. Von den Nutzern, die dennoch zwischen Sommer- und Winterreifen wechseln, erledigen der Umfrage zufolge 35 Prozent das Umstecken selbst oder mit Hilfe des privaten Freundeskreises. Zu freien Werkstätten bringe ein Viertel der Autofahrer ihr Fahrzeug und Vertragswerkstätten seien für 20 Prozent der Anlaufpunkt, während nur 13 Prozent lassen beim Reifenfachhandel sieben Prozent bei Werkstattketten umrüsten ließen, heißt es weiter. „Für den Reifenfachhandel schwindet weiter der Marktanteil. Man generiert zwar zusätzliche Geschäfte mit Inspektionen und kleineren Reparaturen, aber die Betriebe nutzen das nicht ausreichend. Hier liegt noch Potenzial, das ausgeschöpft werden kann“, schreibt KÜS-Hauptgeschäftsführer Peter Schuler in der aktuellen Kfz-Betrieb-Ausgabe. cm [caption id="attachment_127382" align="aligncenter" width="585"]  [/caption]

Lesen Sie hier mehr

EDV & Online

Kein Heldentod auf Raten – Goodyear-Aktion geht weiter

Kein Heldentod auf Raten – Goodyear-Aktion geht weiter

Einen Augenblick lang hätte man beinahe den Eindruck gewinnen können, die von Goodyear gemeinsam mit dem Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD) unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt seit Jahren ausgerichtete Verkehrssicherheitsaktion „Held der Straße“ hätte das gleiche Schicksal ereilt wie in der Vergangenheit schon die eine oder andere Kampagne des Reifenherstellers (Dunlop Drivers Cup, Fulda Challenge) und sie sei eingestellt worden. Dass dem allerdings nicht so ist, hat Mirjam Berle, Director Corporate Communications mit Zuständigkeit für den DACH-Markt (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei Goodyear, auf konkrete Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG klargestellt. Selbst wenn so mancher Unterstützer inklusive des bisherigen Autopartners Hyundai von der Fahne gegangen ist, gibt es ihren Worten zufolge „keine Veränderungen“ grundsätzlicher Art rund um die Verkehrsicherheitsinitiative. „Die Aktion läuft nach wie vor sehr gut und findet seitens der Partner und den Medien viel Zuspruch“, so Berle. Und was den – derzeit für dieses Jahr noch fehlenden – Autopartner angeht, sei man dabei, sich neu aufzustellen. „Wir gehen jedoch davon aus, dass wir bis Ende des Jahres einen neuen Partner an Bord haben“, ist sie überzeugt. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Termine

North American Tire & Retread Expo vom 19.04.2017 bis 21.04.2017

North American Tire & Retread Expo vom 19.04.2017 bis 21.04.2017

Die North American Tire & Retread Expo (NATRE) erweitert ihren Schwerpunkt um Kfz-Dienstleistungen. Wie die Veranstalter der in New Orleans (Louisiana/USA) stattfindenden Messe mitteilen, plane man für die kommende, dritte Ausgabe einen speziellen Ausstellungsbereich für „Automotive Service Companies“. Die Messe findet vom 19. bis 21. April 2017 im Ernest N. Morial Convention Center der US-amerikanischen […]

Lesen Sie hier mehr