Hü und hott bezüglich potenzieller Conti-Aufspaltung

Dienstag, 23. Januar 2018 | 0 Kommentare
 
Laut Vorstandschef Dr. Elmar Degenhart verfolgt Conti mit einer etwaigen Neustrukturierung des Konzerns vor allem das Ziel, dem Automobilzulieferer auch 2025 und in den Jahren danach zu einem schnelleren Wachstum als dem Markt zu verhelfen bzw. dank einer erhöhten Flexibilität/Agilität nicht an Geschwindigkeit zu verlieren
Laut Vorstandschef Dr. Elmar Degenhart verfolgt Conti mit einer etwaigen Neustrukturierung des Konzerns vor allem das Ziel, dem Automobilzulieferer auch 2025 und in den Jahren danach zu einem schnelleren Wachstum als dem Markt zu verhelfen bzw. dank einer erhöhten Flexibilität/Agilität nicht an Geschwindigkeit zu verlieren
Befeuert durch offensichtliche Gedankenspiele des Unternehmensmanagements, den Continental-Konzern unter Umständen neu zu strukturieren im Bestreben, ihn fit(-ter) zu machen für zukünftige Herausforderungen, war zuletzt oft die Rede von einer Aufspaltung in mehrere Teile. Zwar geben sich die Verantwortlichen bei dem Automobilzulieferer eher noch abwartend, ob es denn überhaupt dazu kommen wird. Dafür aber wie üblich sind sogenannte Finanzexperten da mitunter schon deutlich weiter und handeln insbesondere die Reifensparte als aussichtsreichsten Kandidaten für eine Herauslösung aus dem Konzern samt Börsengang als separater Teil des Ganzen. Zumal sich nicht zuletzt Aufsichtsratschef Prof. Dr. Wolfgang Reitzle in diesem Sinne geäußert bzw. ganz augenscheinlich zur Eile gedrängt hat. Demgegenüber soll der Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart jüngst allerdings gegenüber der Automobilwoche gesagt haben, dass man – um eine bessere Bewertung für ein bestimmtes Arbeitsgebiet zu erhalten – diesen ja „nicht gleich komplett veräußern“ müsse. Eine vollständige Trennung vom als sehr profitabel beschriebenen Reifengeschäft im Zuge eines möglichen Konzernumbaus habe Conti jedenfalls ausgeschlossen, wie das Blatt weiter berichtet. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *