Nach dem 15-Jährigen: Anfang 2018 soll neues GRI-Reifenwerk starten

Dienstag, 28. November 2017 | 0 Kommentare
 
Im Jahre 2002 in Sri Lanka gegründet, begeht der Reifenhersteller Global Rubber Industries (GRI) dieses Jahr sein 15-Jähriges
Im Jahre 2002 in Sri Lanka gegründet, begeht der Reifenhersteller Global Rubber Industries (GRI) dieses Jahr sein 15-Jähriges

Im Jahre 2002 ging in Sri Lanka der Reifenhersteller Global Rubber Industries (GRI) an den Start, weshalb das Unternehmen nunmehr folglich sein 15-jähriges Jubiläum feiern kann. Gründer Prabhash Subasinghe begann im etwa 50 Kilometer von Colombo entfernt gelegenen Badalgama mit einem Werk für Vollgummireifen, das für den Bau von jährlich mehr als 400.000 Einheiten ausgelegt war. Seither hat das Unternehmen seine Entwicklung beständig vorangetrieben und beliefert eigenen Worten zufolge mittlerweile Kunden in weltweit mehr als 50 Ländern. Zudem unterhalte man eigene Vertriebsbüros in sechs Ländern, von wo aus die Märkte in den USA, Europa und Asien bedient werden. Das 15-Jährige wird als weiterer Meilenstein der Firmenhistorie gesehen, zumal man schon Anfang 2017 auch den Grundstein für ein weiteres Spezialreifenwerk angrenzend an das bestehende gelegt hatte. Die neue Produktionsstätte soll bei ihrer Fertigstellung nicht nur die größte und fortschrittlichste ihrer Art in Sri Lanka sein, sondern zugleich die erste in dem Land, wo zudem noch Landwirtschaftsreifen hergestellt werden. Die will GRI unter dem Namen „Greenex“ auf den Markt bringen, während Baumaschinenreifen bei dem Hersteller „Gripex“ heißen und Gabelstaplerreifen „Liftex“. Als Fertigstellungstermin für die neue Produktionslinie wird Anfang 2018 angepeilt. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *