First Stop treibt Neuausrichtung unter Pneuhage-Dach voran – 30 Neueinstellungen geplant

Freitag, 27. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 
Unter dem Dach der Pneuhage Partners Group (PPG) kommt die Neuausrichtung der deutschen First-Stop-Organisation voran; jetzt steht die Einstellung von rund 30 neuen Außendienstlern sowie der Umzug der Zentrale an
Unter dem Dach der Pneuhage Partners Group (PPG) kommt die Neuausrichtung der deutschen First-Stop-Organisation voran; jetzt steht die Einstellung von rund 30 neuen Außendienstlern sowie der Umzug der Zentrale an
Die organisatorische Neuausrichtung der deutschen First-Stop-Organisation unter dem Dach der Pneuhage Partners Group kommt voran. Nachdem das Joint Venture zwischen Bridgestone und der Pneuhage-Unternehmensgruppe Anfang Juni seinen offiziellen Betrieb aufgenommen hat, wird langsam deutlich: Die Betreuung der Filialen und der First-Stop-Partner wird zukünftig noch engmaschiger, während gleichzeitig Hierarchiestufen in der Zentrale der Handelsorganisation abgebaut werden. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erklärt Rolf Hosefelder, neuer Geschäftsführer der First Stop Reifen Autoservice GmbH, dass es zukünftig die aus der Pneuhage-Organisation bekannte Unterteilung nach Produktgruppenmanagements (PGM) auch unter dem Dach der First-Stop-Organisation geben wird. Dabei will die Pneuhage Partners Group insbesondere für die Produktgruppe Nutzfahrzeug rund 30 neue Experten einstellen. „Ein Signal an den Markt“, wie Hosefelder betont. Weitere Veränderungen stehen an.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *