Wer die Spur zum Reifenstecher gibt, bekommt 3.000 Euro Belohnung

Donnerstag, 15. Juni 2017 | 0 Kommentare
 

Die Polizei in Chemnitz hat eine Belohnung von 3.000 Euro ausgelobt. Sie ist auf der Suche nach einem Reifenstecher. Dieser hatte bei 19 Autos, die zu einem großen Teil verkehrswidrig im Stadtzentrum oder im Ortsteil Sonnenberg geparkt hatten, die Reifen aufgeschlitzt. Laut verschiedenen Medienberichten treiben Reifenstecher in Chemnitz ihr Unwesen. Immer wieder seien die Ortsteile Sonnenberg, Hilbersdorf, Gablenz und Kaßberg sowie das Stadtzentrum betroffen. Mehr als 400 Autos sollen bisher betroffen sein, die meisten von ihnen sollen Falschparker gewesen sein.  Am Montag hatte ein Fährtenspürhund an einer Kreuzung unweit der Tatorte die Spur verloren. cs

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *