Der Porsche 911 GT3 fährt auf Michelin und Dunlop

Mittwoch, 8. März 2017 | 0 Kommentare
 
Ein Reifen für die Erstausrüstung des Porsche 911 GT 3: der Dunlop Sport Maxx Race
Ein Reifen für die Erstausrüstung des Porsche 911 GT 3: der Dunlop Sport Maxx Race

Acht von zehn Porsche 911 GT3 verlassen die Werkshallen auf dem speziell abgestimmten Pilot Sport Cup 2 N1 von Michelin, heißt es beim Reifenhersteller. Der Supersportwagen erhält auf der Vorderachse Reifen der Dimension 245/35 ZR20, auf der Hinterachse ist die Größe 305/30 ZR20. „Die jüngste Generation von Rennreifen mit Straßenzulassung verleiht dem Porsche 911 GT3 ein noch sportlicheres Handling sowie mehr Stabilität und erlaubt nochmals schnellere Rundenzeiten“, heißt es in der Mitteilung des Reifenherstellers. Der Reifen ermögliche den Einsatz des Fahrzeuges im Straßenverkehr und auf der Rennstrecke.

Ebenfalls in der Erstausrüstung des Porsche 911 GT3: der Michelin Sport Cup2

Ebenfalls in der Erstausrüstung des Porsche 911 GT3: der Michelin Sport Cup2 N1

Auf dem Weg zum perfekten Renntrimm stellten die Michelin Entwickler insgesamt 350 Prototypen des Reifens zur Verfügung, die in harten Praxistests im Michelin Prüfzentrum in Ladoux sowie auf dem Nürburgring und im italienischen Nardo ihre Performance unter Beweis stellten. Neben der Bi-Compound- Technologie, die auf verschiedene Gummimischungen innen und außen setzt, nutze der Reifen die Variable-ContactPatch-3.0-Technologie. Diese beruhe auf einer Lauffläche, die sich bei Kurvenfahrten definiert verändert. Dadurch bringe der Reifen in allen Situationen möglichst viel Gummi auf die Straße. Der Reifen kommt in der Erstausrüstung ebenfalls beim Porsche 918 Spyder, Cayman GT4 und 911 GT3 RS zum Einsatz.

Sport Maxx Race 2 von Dunlop wurde eigens für Porsche entwickelt

Neben Michelin rüstet auch Dunlop den neuen Porsche 911 GT3 aus. Und zwar mit dem „Sport Maxx Race 2“. Der Reifen wird an der Vorderachse in der Dimension 245/35 ZR20 und an der Hinterachse in der Dimension 305/30 ZR20 von Porsche verbaut. Damit setze Dunlop das Angebot von eigens für Porsche entwickelten Reifen fort: Bereits der Sport Maxx Race-Reifen der ersten Generation war auf dem Vorgängermodell des GT3 montiert. Daneben habe Dunlop in der jüngsten Vergangenheit eine Reihe speziell abgestimmter Reifen für Porsche GT-Fahrzeuge wie beispielsweise den Cayman GT4 und den 911 GT3 RS entwickelt.

„Der Sport Maxx Race 2 wurde in enger Zusammenarbeit mit dem GT3-Team von Porsche entwickelt“, sagte Michael Bellmann, Marketing Manager bei Dunlop. „Das Ergebnis ist ein Reifen, der das Potenzial des Autos perfekt auf die Straße bringt.“ Bei der Entwicklung des Reifens für den neuen 911 GT3 habe Porsche besonders zwei Leistungsanforderungen in den Vordergrund gestellt: Der Pneu soll eine exzellente Trockenperformance bieten und außergewöhnliche Rundenzeiten auf der Rennstrecke ermöglichen.

„Dunlop entwickelte einen Reifen mit hervorragenden Eigenschaften, um unseren Anforderungen gerecht zu werden“, sagte Jan Frank, Fachreferent Motorsport Fahrdynamik bei Porsche. „Der Sport Maxx Race 2 liefert die geforderte Leistung auf trockener Fahrbahn hinsichtlich Grip und Lenkpräzision.“

Inspiriert von Verstärkungsstrukturen aus der Natur, besitze der Reifen Verbindungsstege zwischen den äußeren Profilreihen. Damit werde die Stabilität des Reifens erhöht. Dieses so genannte „Light Weight Reinforcement Structure Design“ ermöglichte es den Reifenentwicklern, weniger Gummi zu verwenden und einen stabileren und gleichzeitig weniger schweren Reifen zu konstruieren.  cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *