Wettbewerb in Goodyears „ThinkGoodMobility“-Studie integriert

Mittwoch, 21. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 

Im Sommer hatten Goodyear und die „Denkfabrik“ ThinkYoung bereits die ersten Ergebnisse ihrer gemeinsamen Studie rund um die Zukunft der Mobilität veröffentlicht, für die in zwölf Ländern rund 2.500 Studenten befragt wurden und bei der auch das Thema Reifen eine Rolle spielt. Jetzt wird das Projekt noch um einen Wettbewerb erweitert: Im Rahmen der sogenannten „ThinkGoodMobility Challenge“ werden Studierende dazu aufgerufen, ihre eigenen Ideen für eine nachhaltige und intelligente Mobilität im Jahr 2025 einzureichen. Diese können sich demnach beispielsweise mit Herausforderungen wie sich häufenden Verkehrsstaus, der zunehmenden Verschmutzung von Städten aber auch der immer wichtiger werdenden Gewährleistung der Sicherheit auf den Straßen befassen. „Die Studienergebnisse bieten einen hochinteressanten Einblick in die Vorstellungen und Erwartungen der nächsten Generation an Ingenieuren und Designern rund um die Mobilität im Jahr 2025“, meint Carlos Cipollitti, neuer Generaldirektor des Goodyear Innovation Center Luxemburg (GICL). „Mit unserem neuen europaweiten Wettbewerb ‚ThinkGoodMobility Challenge’ wollen wir nun einen Schritt weiter gehen. Welche smarten Ideen und Konzepte werden die Studenten entwickeln und wie werden sie die aus ihrer Sicht wichtigsten Herausforderungen angehen? Wir sind gespannt und freuen uns auf zahlreiche Einreichungen“, sagt er. cm

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *