21 deutschen First-Stop-Betrieben droht die Schließung

Mittwoch, 2. Juli 2014 | 1 Kommentar
 
First Stop in Deutschland will zum Ende dieses Jahres ein Drittel seiner sogenannten Regiebetriebe verkaufen bzw. schließen
First Stop in Deutschland will zum Ende dieses Jahres ein Drittel seiner sogenannten Regiebetriebe verkaufen bzw. schließen
First Stop hat jetzt einen Restrukturierungs- bzw. Konsolidierungsprozess angestoßen, an dessen Ende schlimmstenfalls die Schließung von bis zu 21 First-Stop-eigenen Betrieben in Deutschland zum Ende dieses Jahres stehen könnte – ein Drittel der aktuell 64 Filialen bzw. Regiebetriebe. Nachdem bereits im vergangenen Jahr fünf der bis dahin 69 sogenannten Regiebetriebe in Deutschland geschlossen wurden, könnten nun weitere folgen, wie seit Ende vergangener Woche klar ist. Ob bereits konkrete Schließungspläne gefasst sind, ist zunächst noch unklar. Dennoch machen sich aktuell 120 Mitarbeiter inklusive der Filialleiter sowie sicher auch der eine oder andere Mitarbeiter der First-Stop-Zentrale Sorgen um die eigene Zukunft. Dass diese Zukunft die eines Regiebetriebes im Bridgestone-Konzern ist, scheint somit aber ausgeschlossen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

Beiträge, die auf diesen hier verlinken

  1. » Sluiting dreigt voor 21 Duitse First Stop vestigingen Banden portaal: | Donnerstag, 3. Juli 2014
  1. […] 21 First Stop vestigingen in Duitsland zullen eind dit jaar waarschijnlijk worden verkocht of gesloten. Dit schrijft Neue Reifenzeitung. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *