RSSMarkt

Bridgestone Deutschland reagiert: Ganzjahresreifen bleiben ein Kompromiss

Bridgestone Deutschland reagiert: Ganzjahresreifen bleiben ein Kompromiss

Donnerstag, 23. November 2017 | 0 Kommentare

Dass das Interview, das Jean-Dominique Senard, CEO und Managing General Partner bei Michelin, am vergangenen Wochenende der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) gab, in der Branche Kreise ziehen würde – soviel durfte man annehmen und so viel war wohl auch vom französischen Hersteller in einer wohl geplanten Provokation erwartet worden, durfte Michelin doch nur einige Tage später in einem AutoBild-Ganzjahresreifentest mit seinem CrossClimate + glänzen. Nun positioniert sich erstmals auch ein renommierter Mitbewerber zu der von Senard im Interview vertretenen Position, die meisten Autofahrer in Deutschland bräuchten keine Winterreifen, und schon gar keine aus dem Billigsegment. Bridgestone betont in einer aktuellen Veröffentlichung – freilich ohne konkret Bezug auf das Interview des Wettbewerbers zu nehmen –, auch wenn moderne Ganzjahresreifen bereits „nahe an die Brems- und Traktionsvermögen von Winterreifen“ heranreichten, so Bridgestone-Deutschland-Geschäftsführer Andreas Niegsch, so dürfe dies nicht darüber hinwegtäuschen: „Ganzjahresreifen liegen im Trend, sind aber immer eine Kompromisslösung und nur für bestimmte Zielgruppen geeignet.“ Außerdem, so Niegsch: „In den Bereichen Sicherheit und Fahreigenschaften stehen Ganzjahresreifen den Sommer- und Winterreifen jedoch weiterhin nach.“

Lesen Sie hier mehr

Kommentar: Warum die Pkw-Reifennachfrage weiter sinkt, …

Kommentar: Warum die Pkw-Reifennachfrage weiter sinkt, …

Donnerstag, 23. November 2017 | 0 Kommentare

… kann die NEUE REIFENZEITUNG zwar nicht mit letzter Bestimmtheit sagen – einige Vermutungen anstellen (dazu unten mehr) aber schon. Selbst wenn der eine oder andere vielleicht ganz andere oder zusätzliche Ursachen erkennen mag: Hinsichtlich dessen, dass die Verkaufszahlen Handel an Verbraucher (Sell-out) im bisherigen Jahresverlauf erneut rückläufig sind, dürfte es leider keine zwei Meinungen […]

Lesen Sie hier mehr

Titan kommt bei 400-Millionen-Dollar-Anleihe-Refinanzierung voran

Titan kommt bei 400-Millionen-Dollar-Anleihe-Refinanzierung voran

Donnerstag, 23. November 2017 | 0 Kommentare

Titan International hat die Refinanzierung noch bis 2020 laufender Anleihen angeschoben. Wie der US-amerikanische OTR-Reifen- und -Räderhersteller mitteilt, habe man neue erstrangige Anleihen mit einem festen Zinssatz von 6,5 Prozent in Höhe von 400 Millionen US-Dollar (340 Millionen Euro) an institutionelle Anleger ausgegeben. Die Laufzeit der Anleihe: 2023. Mit dem frischen Fremdkapital will Titan International […]

Lesen Sie hier mehr

Nfz-Neuzulassungen stark in Europa – Schwere Lkws schwächer

Nfz-Neuzulassungen stark in Europa – Schwere Lkws schwächer

Donnerstag, 23. November 2017 | 0 Kommentare

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt nimmt weiter an Fahrt auf. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, wurden im vergangenen Monat europaweit 213.544 Nutzfahrzeuge erstmals zugelassen, was einem Wachstum von 10,8 Prozent entspricht. Übers bisherige Jahr gerechnet legten die Neuzulassungen europaweit immerhin noch um 4,1 Prozent auf 2,05 Millionen zu. Während sich Deutschland im Oktober mit einem Plus von […]

Lesen Sie hier mehr

Vermeintlich „unverschämter Empfehlung der Reifenindustrie“ aufs Profil gefühlt

Vermeintlich „unverschämter Empfehlung der Reifenindustrie“ aufs Profil gefühlt

Donnerstag, 23. November 2017 | 0 Kommentare

Der neueste Reifentest in der morgen erscheinenden AutoBild-Ausgabe dürfte für weitere hitzige Diskussionen innerhalb der Reifenbranche sorgen, nachdem unlängst schon Michelin-Chef Jean-Dominique Senard für ein Rumoren gesorgt hat. Denn er hatte in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zum einen nicht nur die Ansicht vertreten, in Deutschland bräuchten die meisten Autofahrer gar keine Winterreifen, sondern Ganzjahresreifen würden genügen. Dass er dabei freilich vornehmlich solche aus eigener Produktion wie den „CrossClimate +“ meint, versteht sich von selbst. Darüber hinaus hat er zum anderen in besagtem Interview zugleich auf deren Leistungsfähigkeit bis hinunter zum gesetzlichen Profillimit von 1,6 Millimetern verwiesen und damit bzw. mit der dahinter stehenden Konzernstrategie der „Long Lasting Performance“ noch ein weiteres Reizthema in der Branche aufs Tableau gehoben. Und genau an dieser Stelle kommt nun besagter AutoBild-Test ins Spiel. Dessen Ziel war dem Blatt zufolge nämlich herauszufinden, was es mit der „scheinbar unverschämten Empfehlung der Reifenindustrie“ – mit Ausnahme eben von Michelin – auf sich hat, Reifen nur bis drei Millimetern Restprofil (Sommerreifen) bzw. vier Millimetern (Winterreifen) und damit jeweils nur zu etwa der Hälfte ihrer Ausgangsprofiltiefe zu nutzen. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Weitere zehn Mitarbeiter von Bruckmüller müssen gehen

Weitere zehn Mitarbeiter von Bruckmüller müssen gehen

Donnerstag, 23. November 2017 | 0 Kommentare

Am Mittwoch haben wir berichtet: 54 Mitarbeiter vom österreichischen Reifenhändler Bruckmüller in Kremsmünster verlieren ihren Job. Am Donnerstag schreibt die Tageszeitung Krone von weiteren zehn Mitarbeitern, die gehen müssen. Die Insolvenzverwalter hätten jetzt auch den Sparstift in den Filialen in Sierning und Wels angesetzt. cs

Lesen Sie hier mehr

Rauf und Runter bei den Rohstoffkosten

Rauf und Runter bei den Rohstoffkosten

Donnerstag, 23. November 2017 | 0 Kommentare

Die Preise für Naturkautschuk fallen weiter. Während der Preis des für die Reifenproduktion zentralen Rohstoffs seit dem Peak Ende Januar/Anfang Februar kontinuierlich gefallen ist, liegt er mittlerweile zwischen 1,30 und 1,80 Euro pro Kilogramm – je nach Sorte – und damit bei knapp der Hälfte dessen, was Reifenhersteller in besagten Peak-Zeiten bezahlen mussten. Und der […]

Lesen Sie hier mehr

Pirelli Deutschland hat neuen Geschäftsführer Finanzen

Pirelli Deutschland hat neuen Geschäftsführer Finanzen

Mittwoch, 22. November 2017 | 0 Kommentare

Luca Iori (42) wurde vom Aufsichtsrat der Pirelli Deutschland GmbH mit Wirkung zum 16. November 2017 zum Geschäftsführer Finanzen ernannt. Luca Iori studierte an der Universitá Commerciale L. Bocconi in Mailand. Im Jahr 2001 kam der diplomierte Betriebswirt zu Pirelli und war am Hauptsitz des Unternehmens in Mailand zunächst im Bereich Reporting und Controlling tätig. […]

Lesen Sie hier mehr

Mit Zufriedenheitsgarantie: Anfang 2018 BFGoodrich-Nfz-Reifen in Europa erhältlich

Mit Zufriedenheitsgarantie: Anfang 2018 BFGoodrich-Nfz-Reifen in Europa erhältlich

Mittwoch, 22. November 2017 | 0 Kommentare

Einer vorherigen Ankündigung lässt der Michelin-Konzern Anfang kommenden Jahres Taten folgen: Denn ab Januar sollen Lkw- und Busreifen seiner Marke BFGoodrich im europäischen Markt eingeführt werden. Die entsprechende Modellpalette an Nutzfahrzeugreifen hat man aber schon Ende November im Rahmen der Transportfachmesse Solutrans in Lyon (Frankreich) präsentiert. Sie umfasst Reifen für Lkw im Nah-, Fern- und Kommunalverkehr sowie für die Baustelle, aber genauso Busreifen: Insgesamt sollen zur Markteinführung nicht weniger als 53 Modellvarianten der Profile „Route Control“, „Cross Control“ sowie „Urban Control“ für den Einsatz auf Lenk-, Antriebs- und Trailerachse bereitstehen, die speziell für den Markt in Europa entwickelt wurden und Unternehmensangaben zufolge dort auch produziert werden. Die neuen Reifen werden demnach in Nenndurchmessern angefangen bei 15 über 17,5 und 19,5 bis hin zu 22,5 Zoll verfügbar sein sowie samt und sonders eine M+S-Markierung und/oder das Schneeflockensymbol 3PMSF (Three Peak Mountain Snow Flake) tragen, das sie als geeignet für winterliche Witterungsverhältnisse ausweist. Allen drei Produktfamilien gemein ist, dass ihre jeweiligen Mitglieder durchweg nachschneid- und runderneuerbar sind. Außerdem wird Kunden für die ersten hundert Tage nach dem Kauf der BFGoodrich-Nutzfahrzeugreifen eine Zufriedenheitsgarantie gewährt. cm

Lesen Sie hier mehr

Es gibt auch Autoreifen für Veganer

Es gibt auch Autoreifen für Veganer

Mittwoch, 22. November 2017 | 0 Kommentare

Und jetzt etwas Interessantes für die Veganer unter unseren Lesern: Laut dem Lifestyle-Blog „Terra Veggia“ brauchen Veganer nicht auf Autoreifen zu verzichten. Das Problem für vegane Autofahrer sei die oft bei der Produktion der Laufflächen verwendete Stearinsäure. Die könne laut Wikipedia „durch Verseifung aus pflanzlichen und tierischen Ölen und Fetten gewonnen werden……In Form von Glycerinstearat tritt die Säure in fast […]

Lesen Sie hier mehr