Falken-Porsche und -BMW jetzt auch in „Project Cars 2“

Dienstag, 24. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 
Falken steht eigenen Aussagen zufolge „für High Technology und Excitement – beide Attribute vereinen sich auf E-Sport-Plattformen und machen die Faszination Motorsport erlebbar“
Falken steht eigenen Aussagen zufolge „für High Technology und Excitement – beide Attribute vereinen sich auf E-Sport-Plattformen und machen die Faszination Motorsport erlebbar“

E-Sport-Plattformen machen die Faszination Motorsport für ein breites, computeraffines Publikum erlebbar. Gamer können sich ab sofort im Spiel „Project Cars 2“ hinter das Steuer eines originalgetreuen Falken BMW M6 GT3 oder Falken Porsche 911 GT3 R (Typ 991) setzen und auf die Jagd nach Bestzeiten gehen. Dabei sind die beiden digitalen Abbilder den türkisblauen Falken-Boliden bis ins Detail nachempfunden. Anders bei „Gran Turismo Sport“ von Sony PlayStation: Wer schon immer mit einem Ferrari oder Aston Martin für Falken an den Start gehen wollte, hat hier mit dem „Logo-Editor“ alle Freiheiten: Im Handumdrehen lassen sich zahlreiche Boliden mit den markanten Falken-Farben türkis und blau gestalten. Die Auswahl ist groß, fast 160 Fahrzeugtypen stehen zur Auswahl. „Gran Turismo Sport“ ist der Urahn unter den Motorsport-Games, der sich seit nunmehr 20 Jahren immer wieder neu erfindet. Aber auch „Project Cars 2“ für Windows, Sony PlayStation 4 und Xbox One steht dem Klassiker in der exzellenten Umsetzung der Simulation in nichts nach. „Das virtuelle Erlebnis in diesen beiden Premiumspielen ist ganz nah dran am Original – Reifen, Autos, Strecken begeistern gleichermaßen. Falken ist seit vielen Jahren in Computerspielen präsent und hat die technologische Entwicklung stets eng begleitet und vorangetrieben. Es gibt einige Kunden, die unsere Marke das erste Mal in einem Rennspiel kennengelernt haben“, so Stephan Cimbal, Head of Marketing bei der Falken Tyre Europe GmbH. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *