Dotz geht mit CP5 in die Wintersaison

Mittwoch, 30. August 2017 | 0 Kommentare
 
Dotz CP 5 auf einen Skoda Octavia
Dotz CP 5 auf einen Skoda Octavia

Mit der CP5 sei das klassische Fünf-Speichen-Rad anders interpretiert worden, heißt es bei Alcar. Die Felge in „graphite matt“ wirke nicht nur durch die Verbindung der Speichen an das Felgenhorn größer, auch der speziell technisch gestaltete Mittenbereich mit der 5-Loch-Anbindung, das „smart center“, mache das Rad in der Außenwirkung tiefer und mächtiger. Die fünf Speichen der CP5 sorgten mit ihrer Asymmetrie für eine Dynamik, die durch die parallel laufenden Speichenkanten zusätzlich verstärkt würden. Diese leicht abgesetzten Einfassungen der Speichen bildeten wiederum unterschiedlich reflektierende Kanten aus, die mit jedem Lichteinfall eine andere Wirkung entfalten würden.

Die Räder hätten eine SR3-Lackierung. Der Name steht für „Salt Resistant“, während die Zahl auf das 3-Schicht-Verfahren verweist – Grundierungsschicht, Farbschicht, Deckschicht. Für diejenigen, die mehr Glanz suchen, gibt es die Felge in der Farbvariante schwarz/frontpoliert. Der Räder gibt es in 7,0×16, 7,0×17, 8,0×17, 8,5×18, 8,5×19, 9,5×19, 8,5×20 und 9,5×20 Zoll. cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *