Reifen Gundlach nicht mehr exklusiver GT-Radial-Vertriebspartner

Dienstag, 18. Juli 2017 | 0 Kommentare
 
Tobias Stöckmann, bei Giti Tire General Manager mit Verantwortung für den DACH-Markt, kündigt die Neuausrichtung der Marke GT Radial an und nimmt künftig weitere Vertriebspartner an Bord; das bedeutet gleichzeitig, dass Reifen Gundlach nach mehr als 22 Jahren zukünftig kein Exklusivimporteur der Marke mehr ist
Tobias Stöckmann, bei Giti Tire General Manager mit Verantwortung für den DACH-Markt, kündigt die Neuausrichtung der Marke GT Radial an und nimmt künftig weitere Vertriebspartner an Bord; das bedeutet gleichzeitig, dass Reifen Gundlach nach mehr als 22 Jahren zukünftig kein Exklusivimporteur der Marke mehr ist
Nach 22 Jahren ist Reifen Gundlach nicht mehr exklusiver deutscher Vertriebspartner für Pkw-Reifen der Marke GT Radial. Wie die Verantwortlichen von Giti Tire in Europa am Wochenende gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG bestätigten, könnten Reifen der Marke GT Radial für die kommende Wintersaison auch von den Großhändlern Straub, Krieg und Tanski bezogen werden. Wie Tobias Stöckmann, bei Giti Tire General Manager mit Verantwortung für den DACH-Markt und Motorsportdirektor Europa, am Rande der High Performance Days auf dem Hockenheimring erläuterte, wolle man mit dieser „Neuausrichtung der Marke eine höhere Marktdurchdringung erreichen“. Etwaigen Spekulationen über ein Ende der Zusammenarbeit mit dem Großhändler aus dem Westerwald, der seit rund fünf Jahren zur niederländischen Pon Group gehört, soll diese Entscheidung aber keinen Vorschub leisten, betont Stöckmann unterdessen, denn Reifen Gundlach bleibe gelisteter GT-Radial-Händler. Mehr dazu in Kürze auf Reifenpresse.de.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *