Tuning World Bodensee dreht zum Saisonstart auf

Dienstag, 2. Mai 2017 | 0 Kommentare
 
Sindney Hoffmann und Akira Nakai auf der Tuning World Bodensee
Sindney Hoffmann und Akira Nakai auf der Tuning World Bodensee

Vom Sportfahrwerk bis zur Folie, von der pulverbeschichteten Felge bis zum Discolicht – die Liebe zum Automobil und zur Individualisierung verband mehr als 109.000 Besucher der Tuning World Bodensee. 203 Aussteller aus Tuning-Industrie und Handel präsentierten eine breite Palette an Autos, Fahrwerken, Felgen, Reifen und Zubehör. „Beim Publikum punkteten neben den Drift-Shows und -Battles, die Wahl zur Miss Tuning und die 64 edel umgebauten Showcars des European Tuning Showdown“, heißt es in einer Mitteilung.

1.062 Autos, 203 Aussteller, 154 Clubstände, zwölf Miss Tuning Kandidatinnen und ein Event, das alle verbindet: „Die Stimmung in den Hallen war hervorragend. Sowohl kommerzielle Aussteller als auch die Clubs und Private Car Besitzer waren zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. In Friedrichshafen wird Tuning gelebt“, betont Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Erstmals auf einer Messe in Deutschland baute Star-Tuner Akira Nakai einen Porsche im Rauh-Welt Begriff (RWB) Stil um. Zwei Tage lang sägte und schraubte der Japaner am Porsche 993 C4 von PS Profi Sidney Hoffmann. „Unser Projekt RWB goes TWB lief einfach Bombe. Der Porsche-Umbau mit Akira Nakai ist super angekommen, wir hatten immer Publikum. So einen Umbau bekommt man ja auch sonst nirgendwo live zu sehen“, berichtet der TV-Tuner. Für glänzende Augen sorgte auch Drift- und Youtube-Star Ken Block am 1. Mai. Bei seinen Autogrammstunden standen die Fans Schlange.

Ach die Aussteller äußerten sich positiv: „Wir lieben diese Messe nach wie vor und wir nutzen die Plattform der Tuning World Bodensee zur Präsentation unserer Marke und unserer Produkte. Trotz anfänglich schlechten Wetters sind die nachfolgenden Messetage für uns erfolgreich verlaufen und wir konnten gute Geschäfte abschließen“, resümiert Sabine Stiller, Marketing Managerin bei Yokohama Reifen. Jürgen Lachner, technische Beratung bei Rieger Kfz-Kunststoffteile, Design und Tuning GmbH ergänzt: „Während der Freitag durch den Schneefall eher verhalten war, hat die Tuning World Bodensee am Samstag und Sonntag mit vielen Besuchern aufgetrumpft. Wir sind zufrieden mit dem Publikum. Es kommt mit Kaufabsichten zur Messe, wodurch wir beim Verkauf unserer Aerodynamik- und Karosseriebausätze aus heimischer Produktion sehr profitieren.“

Über 109.000 Zuschauer haben die Messeveranstalter gezählt

Über 109.000 Zuschauer haben die Messeveranstalter gezählt

Ein wichtiger Bereich des Tuning-Events sind die Präsentationen der Clubs: „Schon im Vorfeld haben wir einen deutlichen Zuwachs an Clubbewerbungen verzeichnen können, weshalb wir eine erstklassige Auswahl treffen konnten. Die Atmosphäre in den Clubhallen ist gigantisch. Ich erlebe ein großes Miteinander. Ich freue mich sehr, dass sich die Clubs so große Mühe geben mit ihrer Standpräsentation“, weiß Clubbetreuer Alexander Métayer.

64 nominierte automobile Schönheiten und echte PS-Protze traten in Halle B5 beim European Tuning Showdown (ETS) gegeneinander an und sorgten für volle Ränge bei den Zuschauern. Vom Opel mit über 1000 PS bis hin zum MG ganz aus Carbon – Tuning-Fans kamen hier voll auf ihre Kosten. „Jedes Jahr denkt man sich, der European Tuning Showdown ist auf seinem Zenit angekommen und dann legen die Tuner im kommenden Jahr wieder eine Schippe drauf. So ist es auch 2017. Die Umbauten an den Autos werden immer krasser, kreativer und toller. Beim ETS tritt Europas Königsklasse gegeneinander an und die Tuning World Bodensee kann stolz sein, solch einen Wettbewerb hier etabliert zu haben“, hebt Sven Schulz, der Organisator des ETS hervor.

Die nächste Tuning World Bodensee steigt vom 10. bis 13. Mai 2018.  cs

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *