Rainer Zietlow auf dem Weg von Dakar nach Moskau – auf Borbet-Rädern

Dienstag, 25. April 2017 | 0 Kommentare
 
Startete am vergangenen Sonnabend auf die 8.000 Kilometer lange Tour von Dakar zur Moskauer Basilius-Kathedrale: das Team um Rainer Zietlow; mit dabei: Borbet und Goodyear
Startete am vergangenen Sonnabend auf die 8.000 Kilometer lange Tour von Dakar zur Moskauer Basilius-Kathedrale: das Team um Rainer Zietlow; mit dabei: Borbet und Goodyear

Borbet baut die langjährige Partnerschaft zum Team von Rainer Zietlow weiter aus und unterstützt ihn bei seiner neuesten Weltrekordtour. Ausgangspunkt ist dieses Mal die Stadt Dakar – von dort startete das Team am vergangenen Sonnabend mit dem neuen VW Amarok V6 und den Borbet-CC-Rädern in Richtung Moskau auf seine 8.000 Kilometer lange Strecke. Als Reifenpartner ist Goodyear mit von der Partie. Es ist die bereits zwölfte Zietlow-Tour. Bei den jüngsten Fahrten war das Borbet-C2C-Rad, das explizit für die Challenge „Cape to Cape“ entworfen wurde, im Einsatz. In diesem Jahr geht Borbet mit einem anderen bewährten Design an den Start: Dem „Commercial-Wheels“-Rad CC. „Der Dauerbrenner im Borbet-Lieferprogramm überzeugt dabei in 7,0×17 Zoll mit Einpresstiefe 50 mit der kraftvollen Optik auf ganzer Linie“, so der Hersteller. Weiter: „Das Multitalent ist mit seinen dynamischen und klaren Linien, neben vielen anderen Verwendungsmöglichkeiten, optimal für den Einsatz auf dem neuen VW Amarok V6 geeignet.“ Wie auch in der Vergangenheit nutzt das Zietlow-Team die Tour für eine wohltätige Aktion: In Dakar wird eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an das SOS-Kinderdorf übergeben. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *