Erfolgreiche Verkehrssicherheitsaktion „sicher unterwegs“

Freitag, 31. März 2017 | 0 Kommentare
 
Informationsstand in Frechen
Informationsstand in Frechen

Wer sich eine Kommode kauft, will sie auch sicher nach Hause bringen. Das sagten sich auch die Verantwortlichen der Porta Möbelhäuser und unterstützten eine ganz besondere Frühjahrsaktion am letzten März-Wochenende: An 13 Porta-Standorten in ganz Deutschland wurden die Autoreifen der Kunden kostenlos von der Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner gecheckt.

Die Initiative führte die Aktion „sicher unterwegs“ nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr in die zweite Runde. „Schwere Möbel und niedriger Reifendruck können schnell eine gefährliche Kombination ergeben“, so Norbert Allgäuer-Wiederhold, Leiter Pirelli Tyre Campus. „Reifen mit zu geringem Fülldruck können bei starker Belastung zu stark beansprucht werden, darunter leidet die Sicherheit.“ Die Aktion wurde in Kooperation mit den Porta-Möbelhäusern, den Partnern Pirelli und Auto Club Europa (ACE) sowie lokalen Reifenhändlern durchgeführt.

Auch in Braunschweig wurden die Reifen überprüft

Auch in Braunschweig wurden die Reifen überprüft

„Oft wurde gefragt, ob es beim Transport von Waren Besonderheiten gibt“, sagt Steffen Kleppe von Reifen Bornemann aus Braunschweig. Generell sei zu beachten, dass sich das Fahrverhalten von Autos unter Belastung wie dem Transport von Ware ändert. Der Reifendruck sollte unbedingt regelmäßig kontrolliert und an die Gegebenheiten angepasst werden. Eine hohe Zuladung erfordert auch einen höheren Fülldruck. Auch die Frage, welches die notwendige Profiltiefe der Reifen ist, kam auf. Gesetzlich vorgeschrieben sind mindestens 1,6 Millimeter. Doch Experten raten zu mindestens drei Millimetern bei Sommerreifen und vier Millimetern bei Winterreifen. „Vielen Menschen ist das Thema bewusst, sie prüfen ihre Reifen aber nicht so häufig und kennen ihre Profiltiefe nicht. Umso wichtiger, dass wir durch diese Aktion Autofahrer direkt ansprechen und sie auf eventuelle Gefahrenquellen aufmerksam machen“, so Gert Schleichert vom Auto Club Europa (ACE).  cs

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *