Continental hat neuen runderneuerten Antriebsachsreifen im Programm

Dienstag, 14. März 2017 | 0 Kommentare
 
Continental gewährt für die runderneuerten ContiRe-Produkte die gleiche Garantie wie für Neureifen
Continental gewährt für die runderneuerten ContiRe-Produkte die gleiche Garantie wie für Neureifen

Reifenhersteller Continental hat seinen Hybrid Antriebsachsreifen nun auch als heißrunderneuerten ContiRe verfügbar. Der „ContiRe Hybrid HD3“ wird im ContiLifeCycle-Werk in Hannover-Stöcken produziert und ist nun in den Größen 295/80 R 22.5“, 315/70 R 22.5“ und 315/80 R 22.5 erhältlich. Der Reifen habe sowohl im Laufstreifen als auch in der Seitenwand dieselben Gummimischungen wie der Neureifen.

Es blieben laut Unternehmensauskunft auch alle Vorteile des Neureifens, wie niedriges Eigengewicht, optimierter Rollwiderstand und hoher Fahrkomfort erhalten. Die Lauffläche sei in Blockdesign mit zahlreichen integrierten Lamellen in 3D-Geometrie gestaltet. Die Lamellen reichten bis zwei Drittel des Gesamtprofils tief und sorgten durch eine höhere Blockstabilität für ein deutlich verbessertes Abriebverhalten und als Griffkanten gleichzeitig für eine besonders gute Traktion auch bei Brems- und Beschleunigungsvorgängen auf nasser Straße.

Der ContiRe Hybrid HD3 ist sowohl mit M+S als auch dem Schneeflockensymbol (3-Peak-Mountain-Snow Flake, 3PMSF) gekennzeichnet. „Heißrunderneuerte Reifen tragen maßgeblich dazu bei, die Betriebskosten im Fuhrpark so gering wie möglich zu halten“, erklärt Ralf Benack, Leiter Runderneuerung Continental Lkw-Reifen EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika). „Wir erweitern unser Angebot an heißrunderneuerten Reifen stetig und die Conti Hybrid-Linie, die für die kombinierte Nutzung auf Regional- und Fernstraßen entwickelt wurde, ist durch ihr breites Einsatzspektrum besonders wichtig.“  cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *