Team-Kooperation setzt wieder auf Verkaufsinitiative Pop-up-Stores

Freitag, 24. Februar 2017 | 0 Kommentare
 
„Ein Pop-up-Store an einem für Verbraucher unerwarteten Ort stärkt die Kundenzufriedenheit“, so DRZ-Geschäftsführer Peter Grüger
„Ein Pop-up-Store an einem für Verbraucher unerwarteten Ort stärkt die Kundenzufriedenheit“, so DRZ-Geschäftsführer Peter Grüger

Nachdem die Partner der Team-Kooperation bereits im vergangenen Jahr auf das Vermarktungskonzept der Pop-up-Stores gesetzt hat, wollen die Reifenhändler dies auch im neuen Jahr fortsetzen. So ist dieser Tage die Dresdner Reifen Zentrale (DRZ) mit einem entsprechenden Stand in der Altmarkt-Galerie der sächsischen Landeshauptstadt präsent. Man habe die „Filiale auf Zeit“ am Eingang des Einkaufszentrums, das täglich von 52.000 Menschen besucht wird, an einem hoch frequentierten Ort aufgebaut, der „viele weitere Vorteile bietet“, so DRZ-Geschäftsführer Peter Grüger. Weiter: „Ein Pop-up-Store an einem für Verbraucher unerwarteten Ort erhöht den Bekanntheitsgrad unseres Unternehmens, stärkt unser Profil und steigert die Kundenzufriedenheit.“ Unterstützt wird die Dresdner Reifen Zentrale bei ihrer Verkaufsinitiative durch die Team-Zentrale sowie von Reifenhersteller Pirelli. Der Pop-up-Store ist noch bis zum 19. März in der Altmarkt-Galerie zu finden. Bis Ende März 2017 werden neben der Dresdner Reifen Zentrale auch alle weiteren Gesellschafter der Team-Kooperation bundesweit mit Pop-up-Stores in ausgewählten Einkaufszentren Präsenz zeigen. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *