Höchstbietender Kumho-Tire-Interessent ist (derzeit) Chinas Staatskonzern CASC

Mittwoch, 30. November 2016 | 0 Kommentare
 

In der Liste der Unternehmen, die augenscheinlich ernsthaft um die Übernahme von Kumho Tire bieten wollen, ist nun auf spektakuläre Weise ein neuer Name aufgetaucht. Südkoreanischen Medienberichten zufolge habe der chinesische Staatskonzern China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) bzw. dessen Tochter Shanghai Aerospace Industry Co. (SAIC) das vorerst höchste Angebot für die 42,1 Prozent der Unternehmensanteile am Reifenhersteller abgegeben. Die Berichte beziehen sich dabei auf mehrere Quellen unter südkoreanischen Investmentbankern, konkrete Zahlen wurden indes nicht genannt. Früheren Berichten zufolge rechnen Beobachter aber mit einem Verkaufspreis der Anteile für rund eine Billion Won, was nach heutigem Wechselkurs rund 805 Millionen Euro entspricht. Angebote in der aktuell laufenden ersten Phase des Bieterprozesses sind rechtlich nicht bindend. Ebenfalls mitgeboten haben bekanntermaßen die Reifenhersteller Shandong Linglong (China) und Apollo Tyres (Indien). Die China Aerospace Science and Technology Corporation beschäftigt über 170.000 Mitarbeiter und setzte zuletzt über 28 Milliarden Euro jährlich um. CASC ist dabei Hauptauftragnehmer der chinesischen Raumfahrt und betreibt dazu etliche F&E-Einrichtungen. Die Tochtergesellschaft Shanghai Aerospace Industry Co. (SAIC) gilt unter anderem als Vehicle für strategische Investitionen des Staatskonzerns. Aktuell ist der Konzern nicht im Reifenmarkt aktiv. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *