Polizei in Bayern gehen vermeintliche Reifendiebe ins Netz

Montag, 21. November 2016 | 0 Kommentare
 

Auf einem Parkplatz an der A93 (Hof Richtung München) nahm die Polizei nun zwei vermeintliche Reifendiebe fest. Wie es dazu heißt, transportierten zwei Männer in einem Transporter 19 neuwertige Lkw-Reifen und vier gebrauchte Pkw-Reifen; dafür konnten sie den Beamten zwar einen Lieferschein vorlegen, dieser war aber augenscheinlich gefälscht. Wie die Polizei Selb recherchierte, waren die Reifen tags zuvor von einem Reifenhändler in Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) gestohlen worden. Die Reifen haben einen Gesamtwert von rund 5.000 Euro, so die Polizei. Gegen die beiden 43- und 49-jährigen Männer, die in einem Fahrzeug mit rumänischem Kennzeichen unterwegs waren, ermittelt die Polizei jetzt wegen schweren Diebstahls. ab

 

Schlagwörter:

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *