Strömungsoptimiertes Borbet-Rad „AeroTec“ vorgestellt

Freitag, 21. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
Das Design seines „AeroTec“-Rades beschreibt Borbet nicht nur als frisch und futuristisch, sonder verbunden damit werden auch aerodynamische Vorteile
Das Design seines „AeroTec“-Rades beschreibt Borbet nicht nur als frisch und futuristisch, sonder verbunden damit werden auch aerodynamische Vorteile

Als nach eigenen Worten langjähriger Partner des Volkswagen-Konzerns durfte Borbet bei der von der Wolfsburg AG veranstalteten und unter der Schirmherrschaft unter anderem des in der niedersächsischen Stadt ansässigen Automobilproduzenten stehenden Internationalen Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg natürlich nicht fehlen. Vor Ort hat der Räderhersteller neben zahlreichen Farbstudien unter anderem die Neuheit „AeroTec“ präsentiert. Dieses 20-Zoll-Leichtmetallrad mit seinen fünf breiten Speichen, die über Ebenenkontraste verfügen, wird von einer weitgehend geschlossenen Optik geprägt. Kompakte und diagonal versetzte Aussparungen sollen dabei dennoch einen Einblick auf die darunterliegenden Fahrzeugbauteile erlauben. Damit setze das Modell ungeachtet aller Reduktion abwechslungsreiche Akzente, sagt das Unternehmen. Verwiesen wird in diesem Zusammenhang aber vor allem darauf, dass die gewählte Formgebung nicht nur „frisch und futuristisch“ wirke, sondern insbesondere auch aerodynamische Vorteile biete. „Hier werden Strömungswiderstände reduziert und Luftverwirbelungen optimiert. Dies sorgt neben einem ruhigen Lauf des Fahrzeugs vor allem für erhöhte Energieeffizienz“, so Borbet. Abgerundet werde das Ganze durch die Oberflächenbearbeitung, wobei das exklusive „ExaPeel“-Verfahren des Anbieters zum Einsatz kommt. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *