Neuer Nürburgring-Rundenrekord auf Dunlop eingefahren

Montag, 26. September 2016 | 0 Kommentare
 
Stellte einen neuen Nürburgring-Rundenrekord auf: Nico Verdonck mit dem Dunlop-bereiften Alzen-Ford-GT
Stellte einen neuen Nürburgring-Rundenrekord auf: Nico Verdonck mit dem Dunlop-bereiften Alzen-Ford-GT

Dunlop und Bonk Motorsport liegen nach dem achten Lauf zur VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring weiter an der Tabellenspitze. Nach sieben Siegen in der Klasse des BMW-M235i-Racing-Cups, die exklusiv von Dunlop ausgerüstet wird, genügte dem Fahrerduo Alexander Mies und Michael Schrey nach einem packenden Rennen ein dritter Platz, um die Führung in der Meisterschaft zu behaupten. Zwei Rennen vor dem Saisonende liegen die Bonk-Piloten damit praktisch uneinholbar in Führung und stehen vor dem VLN-Titel. Im Rennen stellte Nico Verdonck mit dem Dunlop-bereiften Alzen-Ford-GT außerdem einen neuen Rundenrekord auf. Der Belgier benötigte – ausgerüstet mit einem Standard-GT3-Reifen – lediglich 7:58,558 Minuten, um die 24,358 Kilometer lange Kombination aus Kurzanbindung des Grand-Prix-Kurses und Nordschleife zu umrunden. Damit unterbot er die bisherige Bestmarke von 7:59,045 Minuten aus dem Jahr 2014. Bereits im Zeittraining hatte das Team Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop mit einem neuen inoffiziellen Rundenrekord für Furore gesorgt. Der Norweger Christian Krognes benötigte im BMW M6 GT3 gerade einmal 7:53.375 Minuten für einen Umlauf und sicherte sich damit souverän die Pole-Position. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *