Die Deutschen lassen sich ihre Autoliebe einiges kosten

Mittwoch, 31. August 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Laut einer im Auftrag des Versicherers CosmosDirekt in diesem Frühjahr durchgeführten repräsentativen Forsa-Umfrage unter gut 1.000 Autofahrern ab 18 Jahren lassen sich die Deutschen die Liebe zu ihrem fahrbaren Untersatz einiges kosten. Denn befragt nach der Summe, die sie im vergangenen Jahr für die Pflege und Instandsetzung ihres Wagens ausgegeben haben, soll beinahe ein Fünftel (18 Prozent) „mindestens 1.000 Euro“ angegeben haben. Immerhin gut ein Drittel (34 Prozent) hat zwischen 500 bis 1.000 Euro dafür investiert und 40 Prozent sagten, ihnen seien Autopflege und -instandsetzung 100 bis 500 Euro wert gewesen. Lediglich ein mit sechs Prozent vergleichsweise kleiner Anteil der Autofahrer hat vergangenes Jahr weniger als 100 Euro dafür ausgegeben. cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *