Thun-Hohenstein verlässt Pirelli nach 27 Jahren „auf eigenen Wunsch“

Montag, 1. August 2016 | 0 Kommentare
 
Uberto Thun-Hohenstein verlässt Pirelli nach 27 Jahren „auf eigenen Wunsch“
Uberto Thun-Hohenstein verlässt Pirelli nach 27 Jahren „auf eigenen Wunsch“

Pirelli-Urgestein Uberto Thun-Hohenstein verlässt das Unternehmen. Wie es dazu in einer internen Mitteilung vom Ende vergangener Woche heißt, habe der Senior Vice President der Business Unit Moto des Pirelli-Konzerns „das Unternehmen auf eigenen Wunsch hin verlassen“. Weiter heißt es dort: „Wir danken ihm für 27 Jahre in den Diensten Pirellis“. Uberto Thun-Hohenstein (55) hatte sich in den vergangenen Jahren intensiv um die internationale Expansion des Motorradreifengeschäftes des italienischen Reifenherstellers gekümmert, nachdem er im Juni 2013 als CEO Central Europe abgelöst worden war. In den Jahren 2001 bis 2007 war der gebürtige Italiener Geschäftsführer der deutschen Pirelli-Tochter. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *