Standort für neue Nordamerika-Zentrale Hankooks offenbar gefunden

Donnerstag, 7. Juli 2016 | 0 Kommentare
 

Dass Hankook parallel zum Bau seines ersten Reifenwerkes in den USA auch auf der Suche nach einem möglichen Standort für eine neue Nordamerika-Zentrale ist und sich in diesem Zusammenhang schon grob auf Nashville im Bundesstaat Tennessee festgelegt hat, ist bereits länger bekannt. Zumal das neue Werk im nur gut 80 Kilometer entfernten Clarksville errichtet wird. Doch nun hat sich der koreanische Reifenhersteller offenbar hinsichtlich seiner neuen Zentrale festgelegt. Denn wie das Nashville Business Journal unter Berufung auf Informationen diverser regionaler Immobilienmakler berichtet, ist die Wahl demnach auf den sogenannten AT&T-Tower der Stadt gefallen, der wegen seiner markanten Doppelspitze auch „Batman Building“ genannt wird. Innerhalb von drei Jahren sollen dort nun bis zu 200 Mitarbeiter von Hankook einen Arbeitsplatz finden bzw. die bisherige US-Zentrale des Unternehmens von New Jersey dorthin umziehen. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *