Queen auf Stippvisite in schottischem Michelin-Werk Dundee

Donnerstag, 7. Juli 2016 | 0 Kommentare
 

Anlässlich eines offiziellen Termins im schottischen Dundee hat die britische Königin Elisabeth II zusammen mit ihrem Ehemann Prinz Philip – zugleich Herzog von Edinburgh – auch der dort ansässigen Michelin-Reifenfabrik einen Besuch abgestattet. Der 1972 eröffnete Standort ist neben dem englischen in Stoke-on-Trent (Lkw-Reifenrunderneuerung) und dem nordirischen in Ballymena (Lkw-/Busreifen) eines von derzeit noch drei Produktionswerken des französischen Herstellers in Großbritannien. Während Ballymena bis Mitte 2018 schließen wird, beschäftigt Michelin in Dundee nach eigenen Angaben knapp unter 1.000 Mitarbeiter und fertigt dort jedes Jahr über sieben Millionen Pkw-Reifen. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *