Toyo auf der „Reifen“: Die Welt überraschen

Donnerstag, 30. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Ein sehr offenes Standkonzept bei Toyo Tires
Ein sehr offenes Standkonzept bei Toyo Tires

Der japanische Reifenhersteller Toyo Tires sieht den Auftritt auf der „Reifen“ rückblickend als Erfolg. Mit einem neuen, großzügig angelegten und sehr offenen Standkonzept konnten insbesondere die neuen Produkte – der Winterreifen „Snowprox S954“ und der Ganzjahresreifen „Celsius“ – in Szene gesetzt werden. Unter dem Motto „Surprising the World“ konnten Besucher als Honorierung des englischen Premier League-Überraschungsmeisters Leicester City an einem Gewinnspiel um eine Reise zum Spitzenspiel Leicester City vs. Manchester United teilnehmen. Toyo ist bereits seit 2014 offizieller Partner des englischen Fußballclubs.

„Snowprox S954“ und „Celsius“ sind bereits heute bestellbar und werden pünktlich zur Wintersaison 2016/2017 am Markt sein. Der Winterreifen Snowprox S954 wird als Sortimentserweiterung nun sogar bis 20 Zoll erhältlich sein und deckt damit eine große Bandbreite an Mittel-, Ober- und Luxusklassefahrzeugen ab. Die sukzessive Ausweitung des Sortimentes hin zu immer größeren Dimensionen prognostiziert Oliver Peters, bei Toyo Manager Technical Services, auch für den „Celsius“. Traditionell würden Ganzjahresreifen gerne auf Zweitwagen verbaut werden. Und viele der heute überproportional häufig in den Markt rollenden SUVs würden die Zweitwagen von morgen sein. Beim Celsius-Vorgänger Vario V2+ hätten noch 14- und 15-Zoll-Größen dominiert, mit Speedindices eher im unteren Bereich. Der „Celsius“ ist bereits heute bis 17 Zoll und bis Speedindex V im neuen Portfolio, 18 Zoll fürs nächste Jahr und speziell in vielen SUV-Größen in der Pipeline.

Aron Krumm, bei der Toyo Tire Europe GmbH (Willich) Assistant Manager Marketing Europe, berichtet von dem langfristigen Vertrag, den der Konzern mit RallyeCross-Legende Ken Block geschlossen hat, der zuvor mit einem anderen Reifenhersteller verbandelt war. Der Wechsel des Brandings auf den Block-Fahrzeugen abgeschlossen, natürlich würden noch Bilder im Netz kursieren mit dem vormaligen Block-Sponsoring-Partner Pirelli. Krumm lässt auch die Vertragsverlängerung mit dem international populären Fußballverein AC Mailand nicht unerwähnt, auch die Verlängerung des Vertrages mit FC Zenit St. Petersburg steht an. Noch nicht spruchreif war zum Zeitpunkt der Messe ein Engagement bei einem deutschen Fußballprofiklub, inzwischen ist klar, wer gemeint war: Fortuna Düsseldorf. detlef.vogt@reifenpresse.de

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Reifen 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *