Runderneuerungsversionen der neuesten Dunlop-Lkw-Straßenreifen schon verfügbar

Dienstag, 7. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Das „Multi-Leben-Konzept“ des Unternehmens kommt auch der neuen Lkw-Reifenlinie der Marke Dunlop zugute
Das „Multi-Leben-Konzept“ des Unternehmens kommt auch der neuen Lkw-Reifenlinie der Marke Dunlop zugute

Zeitgleich mit neuen Lkw-Reifen bringt Dunlop auch die adäquate Premiumheißrunderneuerungsversion des Antriebsachsreifens SP446 auf den Markt. Dabei können sowohl die neuen Karkassen der Profile SP346 und SP446 als auch diejenigen der Vorgängerversionen SP344 und SP444 runderneuert werden. Möglich ist dies, weil bei der Runderneuerung auf die bewährte „44er-Karkasse“ zurückgegriffen werden kann, die „passt“ und gewährleistet, dass auch dieses Reifenleben die Anforderungen erfüllt, wie sie an einen Neureifen gestellt werden.

Flottenbetreiber profitieren also von den Vorteilen der neuen Dunlop-Serie, egal ob sie bereits die aktuellsten Produkte im Einsatz haben oder das Vorgängermodell erneuern lassen. Die Reifen werden mit der SP446-Lauffläche versehen und bieten dann alle Vorteile der parallel eingeführten Neureifenserie: Einsatzmöglichkeiten im Fernverkehr oder Regionalbetrieb, hohe Laufleistung, niedriger Kraftstoffverbrauch und Wintertauglichkeit durch M+S sowie 3PMSF-Kennzeichnung.

„Die zeitgleiche Einführung der Runderneuerungsversion zusammen mit dem Neureifen ist ein wesentlicher Teil unserer Reifenmanagementstrategie“, sagt Grégory Boucharlat, Director für den Bereich Runderneuerung EMEA (Europe, Middle East and Africa) bei Goodyear Dunlop. „Wir machen keinen Unterschied zwischen runderneuerten oder neuen Lkw-Reifen. Die Runderneuerung gehört zu unserem Konzept, mit dem wir unsere Kunden dabei unterstützen, ihre Gesamtbetriebskosten zu senken. Die Möglichkeit, auch die Karkassen der Vorgängermodelle mit Dunlop TreadMax SP446 zu erneuern, bietet den Flotten einen klaren Vorteil. Sie erhalten qualitativ hochwertige Runderneuerungen mit dem gleichen Laufflächenprofil und der gleichen Gummimischung wie der SP446 und können damit ihre alten Karkassen aufwerten und von der verbesserten Leistung der neuen Reifen profitieren.“

Das sogenannte „Multi-Leben-Konzept“ des Unternehmens beinhaltet Nachschneiden und Runderneuern. Damit ist eine bis zu 25 Prozent höhere Laufleistung sowie eine Kostensenkung von zehn Prozent im Vergleich zu zwei Sätzen Neureifen möglich. Hinzu kommt der Umweltaspekt, denn der Runderneuerungsprozess schont Ressourcen und reduziert Emissionen im Vergleich zur Neureifenproduktion.

Seitenwand des TreadMax SP446

Seitenwand des TreadMax SP446

Dunlops Premiumheißrunderneuerung wird in den konzerneigenen Werken in Riom (Frankreich) und Wittlich (Deutschland) durchgeführt. Dabei arbeitet das Unternehmen mit vergleichbaren Produktionsverfahren und Materialen wie bei der Herstellung neuer Reifen. TreadMax-SP446-Runderneuerungen sind zunächst in den Größen 315/70 R22.5 und 315/80 R22.5 verfügbar. Die Größe 295/60 R22.5 kommt im Laufe des Jahres hinzu; 2017 dann die Größe 315/60 R22.5. Der TreadMax SP246 als runderneuerter Trailerreifen ist noch in diesem Jahr geplant.

Setzen Flottenbetreiber Dunlops TreadMax SP446 im Rahmen ihres Lkw-Reifenmanagementprogramms ein, so verlängern sie damit nicht nur die Nutzungsdauer der neuen Reifen SP346 und SP446. Sie können zudem direkt alle Vorteile des neuen Antriebsachsreifens nutzen, wenn sie Karkassen der Vorgängergeneration runderneuern lassen. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *