Euromaster verlegt Zentrale von Kaiserslautern nach Mannheim

Dienstag, 7. Juni 2016 | 3 Kommentare
 
Ab dem 1. Dezember soll die neue Euromaster-Zentrale in der Mannheimer Innenstadt eine neue Bleibe finden; derzeit sind 130 Mitarbeiter in der Zentrale der Michelin-Tochter in Kaiserslautern beschäftigt
Ab dem 1. Dezember soll die neue Euromaster-Zentrale in der Mannheimer Innenstadt eine neue Bleibe finden; derzeit sind 130 Mitarbeiter in der Zentrale der Michelin-Tochter in Kaiserslautern beschäftigt

Die Euromaster-Zentrale zieht mit ihrem Hauptsitz zum 1. Dezember von Kaiserslautern in 65 Kilometer entfernte Mannheim. „Wir haben unser bundesweites Servicenetzwerk mit eigenen Werkstätten und Franchisebetrieben in den vergangenen Jahren sehr stark entwickelt, neue Standorte eröffnet und viel in bestehende Werkstätten investiert. Nun geht der kulturelle Wandel auch in der Servicezentrale weiter“, sagt Euromaster-Geschäftsführer Andreas Berents. „In Mannheim haben wir ein Bürogebäude gefunden, das perfekt zu dem Euromaster der kommenden Jahrzehnte passt. Mit diesem Wechsel schaffen wir zahlreiche Möglichkeiten, um uns noch kundenorientierter aufzustellen.“

Der neue Standort im Zentrum Mannheims verfüge über viele Vorteile für Euromaster und seine Franchisepartner, heißt es dazu in einer Mitteilung der Michelin-Tochter: So biete das neue Bürogebäude den Mitarbeitern „helle, hochmoderne und flexible Arbeitsplätze. Im Rhein-Neckar-Raum sind bessere Arbeitsmarktbedingungen und eine höhere Kundendichte zu erwarten, und für nahezu alle Mitarbeiter, die nicht dauerhaft in der Zentrale arbeiten, sondern viel unterwegs sind, ist Mannheim schneller erreichbar.“

In Abstimmung mit dem Betriebsrat hat die Unternehmensleitung ein Sozialpaket verabschiedet, das allen Mitarbeitern die Chance gewährt, den Arbeitsplatz auch am neuen Standort wahrzunehmen. Gegenwärtig sind in der Euromaster-Zentrale 130 Mitarbeiter beschäftigt. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Kommentare (3)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

  1. Bernd Mailänder sagt:

    Wieder zeigt die Euromaster Führung ihr wahres Gesicht. Der Mensch ist hierbei vollkommen egal. 130 Mitarbeiter werden auf kurz oder lang ihren Arbeitsplatz verlieren und der Betriebsrat brüstet sich mit dem tollen Sozialplan, der ausgehandelt wurde. Der Betriebsrat war schon auf Seiten der Geschäftsführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *