Dreiecksgeschäft US Navy, Lockheed Martin und Michelin

Freitag, 11. März 2016 | 0 Kommentare
 
Die schnelle Versorgung an jedem Platz der Welt ist verlangt, auch auf hoher See
Die schnelle Versorgung an jedem Platz der Welt ist verlangt, auch auf hoher See

Die amerikanische Kriegsmarine US Navy hat seit dem Jahr 2001 einen Vertrag mit Lockheed Martin – dem Hersteller von Kampfflugzeugen wie der neuen F-35 Lightning II –, der die Logistik von Flugzeugreifen beinhaltet. Eine funktionierende Versorgungskette ist eine globale Aufgabenstellung, wenn man bedenkt, wo auf der Welt überall amerikanische Kriegsschiffe im Einsatz oder stationiert sind. Jetzt wurde dieser Vertrag, bei dem der Flugzeughersteller die Expertise des Reifenherstellers Michelin nutzt, auf eine optimierte Basis gestellt. Er hat eine Laufzeit von drei Jahren plus optional zwei Monate Verlängerung und ebenfalls optional Reifen für die F-35, sodass sich ein maximaler Wert der Vereinbarung von 131 Millionen Dollar errechnet. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *