Bradley E. Hughes löst Roy V. Armes als Cooper-Chef ab

Mittwoch, 24. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Roy V. Armes (links) geht Ende August als Coopers Chairman, CEO und President in Ruhestand, die Funktion des President und Chief Executive Officer wird dann Bradley E. Hughes übernehmen, derzeit Chief Operating Officer des US-amerikanischen Reifenherstellers
Roy V. Armes (links) geht Ende August als Coopers Chairman, CEO und President in Ruhestand, die Funktion des President und Chief Executive Officer wird dann Bradley E. Hughes übernehmen, derzeit Chief Operating Officer des US-amerikanischen Reifenherstellers

Die Cooper Tire & Rubber Co. wird ab Ende August ein neues Führungsduo erhalten. Wie der US-amerikanische Reifenhersteller mitteilt, werde Roy V. Armes, derzeit Chairman, CEO und President des in Findlay (Ohio) ansässigen Unternehmens, wird am 31. August in Ruhestand gehen. Wie das Unternehmen mitteilt, soll dann Bradley E. Hughes, derzeit Chief Operating Officer, zum President und Chief Executive Officer aufsteigen. Gleichzeitig soll Thomas P. Capo zum Non-Executive Chairman ernannt werden. Roy V. Armes ist seit 2007 beim zweitgrößten US-amerikanischen Reifenhersteller und stieg damals als CEO und President ein; rund ein Jahr später wurde er auch zum Chairman ernannt. Der kommende Cooper-Chef Bradley E. Hughes kam 2009 als Vice-President und Chief Financial Officer zum Unternehmen, war zuvor etwa 23 Jahre bei der Ford Motor Co., und stieg 2014 parallel dazu zum Senior Vice-President und President der Sparte International Operations auf; im Januar 2015 wurde er dann COO. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *