Trelleborg wächst trotz „herausfordernder Marktbedingungen“

Donnerstag, 4. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Trelleborg wächst trotz „herausfordernder Marktbedingungen“
Trelleborg wächst trotz „herausfordernder Marktbedingungen“

Die Trelleborg-Unternehmensgruppe konnte ihre Umsätze und Betriebskennzahlen insgesamt deutlich steigern. Während das schwedische Unternehmen 2015 seinen Umsatz um 10,1 Prozent auf jetzt 24,8 Milliarden Schwedische Kronen (2,7 Milliarden Euro) steigern konnte, dabei aber ausschließlich auf Basis von Zukäufen wuchs – Trelleborg vollzog 2015 acht Akquisitionen –, wuchs auch der operative Gewinn noch einmal um 7,3 Prozent auf 3,2 Milliarden Kronen (350 Millionen Euro) an. Folglich war die Umsatzrendite 2015 gegenüber 2014 leicht rückläufig und lag bei 13 Prozent.

Die Reifen- und Rädersparte Trelleborg Wheel Systems schaffte es trotz eines nicht einfachen Geschäftsumfelds, ihren Umsatz um 3,6 Prozent auf 4,3 Milliarden Kronen (470 Millionen Euro) zu steigern. Der operative Gewinn hingegen fiel mit 7,1 Prozent deutlich und lag am Ende des Jahres bei 468 Millionen Kronen (51 Millionen Euro); dies entspricht aber immerhin noch einer Umsatzrendite in Höhe von 10,8 Prozent. Die Sparte Trelleborg Wheel Systems werde im Laufe des ersten Halbjahres 2016 aber einen beträchtlichen Zuwachs erfahren, da dann die Übernahme der CGS Holding mit dem Reifenhersteller Mitas vollzogen werden soll; „die größte Akquisition in Jahrzehnten“, so Trelleborg. Das Unternehmen will für den tschechischen Reifenhersteller und Gummispezialisten rund 1,2 Milliarden Euro bezahlen. ab

Mehr zu diesen Kennzahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *