ProLine geht mit neuen Designs PXR und CX200 in die neue Saison

Dienstag, 26. Januar 2016 | 0 Kommentare
 
Neue PLW-Designs: PXR (groß) und CX200
Neue PLW-Designs: PXR (groß) und CX200

ProLine Wheels startet mit zwei neuen Designs in die neue Saison. „Mit dem neuen Design PXR ist die Mannheimer Räderschmiede wieder einmal Trendsetter in Sachen Kreativität und Qualität, passend zum 20-jährigen Firmenjubiläum“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Mit dem Oberflächenfinish Gunmetal Brushed komme „ein sportlich, elegantes Rad auf den Markt, das durch gebürstetes Aluminium in Verbindung mit dem mattgrauen Farbton ein absolutes Highlight setzt und mit herkömmlichen, matt lackierten Oberflächen nicht vergleichbar ist.“ Die klassischen fünf Doppelspeichen sollen dabei durch die abgesetzte Konturen überzeugen, während die „harmonische Verbindung“ am äußeren Radius des Felgenhorns, dem sogenannten „Undercut“ im Felgenbett, zusätzlich „die sportliche Eleganz der konkaven Speichen perfekt zur Geltung“ bringen soll. Das mit Fünf-Loch-Anbindung erhältliche Rad ist in den Größen 8,0×18, 8,5×19 und 8,5×20 Zoll für alle gängigen Fahrzeuge mit ABE über den Fachhandel lieferbar. Das PXR – erstmals gezeigt auf der Essen Motor Show im Herbst – ist wie alle aktuellen ProLine-Designs RDKS-kompatibel.

Ebenfalls ab sofort im Fachhandel erhältlich ist das Design CX200, das das ProLine-Räderprogramm im Segment der Ganzjahresräder erweitert. Das Design überzeuge „durch seine geschwungenen Speichen, die harmonisch im Felgenhorn auslaufen und somit das Rad optisch noch größer wirken lassen. Die markanten Vertiefungen der Speichen bis in den Anschraubbereich heben die schlichte und elegante Kontur des Designs dezent hervor und unterstützen die technischen Anforderungen im besten Sinne von ‚Form follows function’“, heißt es dazu weiter in der Mitteilung. Das Rad ist mit ABE in den Größen 6,5×15, 6,5×16 und 7,5×17 für alle gängigen Fahrzeuge bis zur gehobenen Mittelklasse mit Vier- und Fünf-Loch-Anbindung in den Farben Arctic-Silver und Black-Matt erhältlich. Auch das CX200 ist RDKS-kompatibel. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *