Nach Ehrhardt-Verkauf: Team-Kooperation erwartet „vernünftige Lösung“

Freitag, 15. Januar 2016 | 0 Kommentare
 
Team-Beiratsvorsitzender Christian Stiebling hat „Respekt und Verständnis“ für den Verkauft von Reifen Ehrhardt an die Pneuhage-Unternehmensgruppe; über die Zukunft des Filialisten in der Team-Kooperation werde man „sicherlich zu einer vernünftigen Lösung im Sinne des freien Reifenfachhandels kommen“
Team-Beiratsvorsitzender Christian Stiebling hat „Respekt und Verständnis“ für den Verkauft von Reifen Ehrhardt an die Pneuhage-Unternehmensgruppe; über die Zukunft des Filialisten in der Team-Kooperation werde man „sicherlich zu einer vernünftigen Lösung im Sinne des freien Reifenfachhandels kommen“
Mit „Respekt und Verständnis“ äußerte sich Christian Stiebling gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG zum Verkauf von Reifen Ehrhardt an die Pneuhage-Unternehmensgruppe. Der Vorsitzende des Beirats der Team-Kooperation, der Reifen Ehrhardt mit Sitz in Wulften am Harz als eines von aktuell 13 Mitgliedern seit Jahrzehnten angehört, betont dabei weiter: „Wir haben Hochachtung vor der unternehmerischen Lebensleistung von Rolf Ehrhardt, der seine Firma jahrzehntelang erfolgreich geführt hat. Er ist ein Unternehmer im Wortsinn, denn er hat immer etwas unternommen. Bei der Team haben wir mit Rolf Ehrhardt seit seinem Eintritt im Juli 1980 immer konstruktiv und gewinnbringend zusammengearbeitet.“ Mehr zum Thema lesen Sie hier:

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *