Mix aus Show und Produktinfos bei Nexen

Freitag, 9. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Wer ist hier das Fotomotiv, die neuen Nexen-Reifen oder das ehemalige Model Eve Scheer?
Wer ist hier das Fotomotiv, die neuen Nexen-Reifen oder das ehemalige Model Eve Scheer?

Nexen Tire gehörte zu den Reifenherstellern auf der IAA, die eine Pressekonferenz nicht nur angekündigt hatten, sondern sie auch durchführten. Dabei wurde eine durchaus gelungene kleine Show mit reichlich Informationen zum Unternehmen und zu den aktuellen bzw. neuesten Produkten kombiniert. Etwas schade nur, dass die Veranstaltung auf doch abgelegenem Standareal stattfand und daher nicht so viele Besucher erreichte, wie wohl verdient gewesen wäre.

Durch die Pressekonferenz führte – die „Reifenfraktion“ wird sich an ihr Nexen-Debüt im letzten Jahr auf der Essener „Reifen“ erinnern – Eve Scheer, professionelle Moderatorin, Schauspielerin und nicht zuletzt dem Rennsport auch noch aktuell verbunden. Einen „special guest“ hatte sie auch mit Heribert Bruchhagen, für den ein IAA-Auftritt ja ein Heimspiel ist. Der Manager des in der fünften Saison von Nexen gesponserten Fußballvereins Eintracht Frankfurt plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen, was ja auch immer ganz gut beim Publikum ankommt. Auch der Präsident der Nexen Tire Europe GmbH Seung-Do Jin hob bei all den Sponsoringaktivitäten seines Unternehmens denn auch das beim Frankfurter Bundesligisten hervor.

Ganz viel Marketing

Gewiss: Sport- und insbesondere Fußballsponsoring ist „in“. Kaum ein größerer Reifenhersteller meint, ohne auszukommen. Aber kaum einer hat dies Sponsoring dermaßen diversifiziert wie die Koreaner. Das bezieht sich auf den Fußball, wo noch weitere Klubs zu nennen wären, bei denen sich Nexen engagiert: FSV Mainz 05, Lazio Rom, SSC Neapel, FC Turin, Manchester City, FC Everton, Tottenham Hotspur, FC Southampton, West Ham United, FC Valencia und Atletico Madrid. Das bezieht sich aber auch auf andere Sportarten wie Tennis (genannt sei das ATP-Turnier in Stuttgart MercedesCup), Baseball (mit gleich vier MLB-Teams) oder die tschechische Eishockey-Mannschaft Mladá Boleslav. An letzterem Engagement mag man erkennen, dass dahinter keineswegs diffuses Sponsoring steht, sondern sehr wohl eine gezielte Marketingstrategie, bauen die Koreaner doch im tschechischen Zatec ein großes Reifenwerk. Last, but not least sei nicht unterschlagen, dass es auch Aktivitäten im eher seriennahen Motorsport gibt.

Und mehr als ein Reifen

Man kennt das inzwischen von Nexen: Der Hersteller präsentiert auf Messen wie der Essener „Reifen“ oder wie auf der IAA vor zwei Jahren sowie in diesem Jahr erneut gleich einen ganzen Strauß neuer Produkte und dokumentiert damit, was so alles in der Pipeline ist. Das beginnt dieses Mal mit dem N’blue HD Plus, der in Größen von 14 bis 17 Zoll lieferbar ist, sich schon in 55 Größen bewährt und nach einem Line-up um 26 Größen in den nächsten beiden Jahren in Europa für fast alle Fahrzeuge von der Mittelklasse bis zur Oberklasse zur Verfügung steht.

Der Jahreszeit entsprechend darf natürlich das Winterreifensegment nicht vergessen werden, in diesem Jahr im Fokus der Winguard Snow’G WH2. Der laufrichtungsgebundene Nachfolger des Winguard Snow’G ist in 32 Dimensionen zwischen 14 und 17 Zoll im Programm, weitere 25 Größen sind in Planung für 2016/17. Der Hersteller beschreibt das Produkt: „Zickzackförmige 3D-Lamellen maximieren die Fahrstabilität unter winterlichen Straßenbedingungen. Durch die optimierte Anzahl der Lamellen und Profilblöcke zeichnet er sich durch besonders zuverlässiges und stabiles Handling aus. Darüber hinaus verbessert eine Zickzack-Außenkante die Traktion auf Schnee und Eis. Der verstärkte Profilsteg an der Schulter sorgt für optimiertes Handling auch auf trockenen Straßen. Das V-förmige Profildesign führt zu verbesserten Ablaufeigenschaften. Das Z-förmige Profildesign in der Laufflächenmitte erhöht zudem die Bremskraft auf Schnee. Eine neue innovative Silica-Reifenmischung garantiert sichere Fahreigenschaften bei allen Straßenverhältnissen und eine lange Laufleistung.“

Ferner wird auf den SUV-Reifen Roadian HTX RH5, den das Unternehmen im nächsten Sommer in 30 Dimensionen von 15 bis 20 Zoll einführen will, ein Ausblick gegeben. Nexen Tire ist kein Vollsortimenter, größere Nutzfahrzeugreifen hat das Unternehmen bekanntlich nicht im Programm, wohl aber dem Pkw-Segment genau wie SUV-Reifen nahe stehende kleinere Leicht-Lkw-Reifen: Auf der IAA wurde der Roadian CT8 vorgestellt, ein Sommerreifen für gewerblich eingesetzte LLkw, der aktuell in der Erstausrüstung des Fiat Ducato im Einsatz und in allen gängigen Dimensionen von 13 bis 16 Zoll lieferbar ist. Und natürlich auch in diesem Segment der Jahreszeit geschuldet die Präsentation des Winterspezialisten für Leicht-Lkw Winguard WT1, der aktuell in 24 Dimensionen verfügbar ist. detlef.vogt@reifenpresse.de

Der Tag dürfte nicht mehr fern sein, dann ist Nexen auch Erstausrüster auf Modellen wie diesem Ausstellungsstück

Der Tag dürfte nicht mehr fern sein, dann ist Nexen auch Erstausrüster auf Modellen wie diesem Ausstellungsstück

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *