DISQ nimmt Kfz-Teileshops unter die Lupe – ATU nur „ausreichend“

Freitag, 17. April 2015 | 0 Kommentare
 
Der ATU-Onlineshop konnte die Tester des DISQ nicht überzeugen
Der ATU-Onlineshop konnte die Tester des DISQ nicht überzeugen

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag des Fernsehsenders n-tv jetzt Onlineshops für Kfz-Ersatzteile unter die Lupe genommen. Hobby-Schrauber sollten beim Einkauf im Internet wählerisch sein, denn ansonsten könnte die vermeintlich günstige Autoreparatur zu einem teuren Spaß, bilanziert n-tv. Der Test deckte enorme Preisunterschiede zwischen den einzelnen Onlineshops auf. So kostete beispielsweise ein Mittelschalldämpfer für ein festgelegtes VW-Golf-Modell beim günstigsten Shop knapp 24 Euro, beim teuersten über 135 Euro. „Durchschnittlich konnte der Kunde im günstigsten gegenüber dem jeweils teuersten Shop fast 70 Prozent sparen“, so Markus Hamer, DISQ-Geschäftsführer. Ähnlich große Unterschiede zeigten sich bei der Angebotsvielfalt. „Der Verbraucher sollte auch nie den Internetauftritt außer Acht lassen. Neben Bedienungsfreundlichkeit und Informationswert ist zudem der Aspekt der Datensicherheit von Bedeutung. Massive Mängel offenbarte hier jedoch keiner der getesteten Anbieter“, so der Fernsehsender. Im Gesamturteil erzielten vier Onlineshops das Qualitätsurteil „gut“, weitere vier waren „befriedigend“. Allerdings kamen auch zwei Anbieter nicht über ein ausreichendes Ergebnis hinaus, darunter auch der Onlineshop von ATU. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: EDV & Online, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *