Michelin kauft sich bei „führendem Internetreifenhändler“ ein

Dienstag, 14. April 2015 | 2 Kommentare
 
Michelin kauft 40 Prozent der Anteile am führenden französischen Onlinereifenhändler Allopneus
Michelin kauft 40 Prozent der Anteile am führenden französischen Onlinereifenhändler Allopneus
Michelin investiert weiter kräftig in seine Vertriebskanäle, insbesondere in den Kanal E-Commerce. Wie der Hersteller heute mitteilt, habe er jetzt für rund 60 Millionen Euro 40 Prozent der Anteile am französischen Onlinereifenhändler Allopneus SAS übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Aix-en-Provence – gegründet und geführt von Didier Blaise – verkaufe pro Jahr rund drei Millionen Reifen in Frankreich (2014) und bezeichnet sich selbst entsprechend als „führender Internetreifenhändler“; Michelin zufolge bediene Allopneus bereits sieben Prozent des französischen Marktes und erfreue sich eines starken Wachstums.

Schlagwörter: ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Produkte

Kommentare (2)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

  1. […] Onlinereifenhändler. Nachdem der französische Hersteller am 14. April die 40-prozentige Übernahme von Allopneus mit Sitz in Aix-en-Provence für rund 60 Millionen Euro bekannt gab, meldet das Unternehmen heute den Kauf von Blackcircles.com für 50 Millionen Pfund (68 Millionen […]

  2. […] bisherige Beteiligung an Tyredating/Popgom hinaus jetzt zusätzlich noch bei den B2B-Plattformen Allopneus (Frankreich) sowie Blackcircles (Großbritannien) eingestiegen, während Goodyear in den USA bereits mit einem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *