Blasenbildung: CMA ruft in den USA über 10.000 Reifen zurück

Freitag, 19. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 

Die China Manufacturers Alliance LLC (CMA) ruft in den USA knapp 10.500 Reifen des Typs „Bluestar LQ225” in der Dimension 8-14.5 zurück, die für den Einsatz an Tiefladertrailern konzipiert sind. Betroffen davon sind zwischen dem 24. Februar 2013 und dem 9. August 2014 gefertigte Reifen, weil es im Betrieb bei ihnen – so die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) – zur Blasenbildung im oberen Bereich der Seitenwand kommen könne. Bei einem möglichen Platzen der Blasen sei mit einem plötzlichen Druckverlust in den Reifen zu rechnen, was die Gefahr eines Unfalles berge, heißt es weiter. Die fraglichen Reifen werden demnach von der CMA ersetzt, ohne dass betroffenen Besitzern dadurch Kosten entstehen. cm

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *