Shandong Linglong wird internationaler Partner des VfL Wolfsburg

Dienstag, 16. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 
Linglong-CEO Dr. Feng Wang (links) hat beim VfL Wolfsburg einen internationalen Partnerschaftsvertrag mit Thomas Röttgermann (Geschäftsführer) und Klaus Allofs (Sportdirektor) unterzeichnet
Linglong-CEO Dr. Feng Wang (links) hat beim VfL Wolfsburg einen internationalen Partnerschaftsvertrag mit Thomas Röttgermann (Geschäftsführer) und Klaus Allofs (Sportdirektor) unterzeichnet

Der VfL Wolfsburg einen neuen internationalen Partner: Shandong Linglong. Der chinesische Reifenhersteller hat bei dem Fußball-Bundesligisten einen Vertrag für drei Jahre als „Top-Partner“ unterschrieben, der ein Engagement bei „Wolfsburg United“, dem internationalen Sponsoringprojekt des VfL, mit einbezieht; Linglong werde demnach auch Unicef-Projekte sowie die VfL-Fußballschule unterstützen. Die Zusammenarbeit mit Linglong konzentriere sich auf den internationalen Markt, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. In Deutschland selber ist Apollo Vredestein als Sponsor des VfL Wolfsburg aktiv. Der VfL Wolfsburg hat jetzt die Gruppenphase der Europa-League erfolgreich hinter sich gebracht und spielt Mitte Februar in der sogenannten Zwischenrunde zuhause gegen Sporting Lissabon. Die VfL-Partnerschaft bilde den Startschuss der zukünftigen Europa-Aktivitäten des chinesischen Reifenherstellers, heißt es dazu vonseiten des VfL Wolfsburg. Ein Forschungs- und Entwicklungscenter in Deutschland sei geplant, ein Produktionsstandort auf dem europäischen Kontinent solle folgen. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *