Vipal Rubber etabliert sich weiter in Europa

Freitag, 21. November 2014 | 1 Kommentar
 
Der ÖPNV, etwa in Istanbul (Foto), setzt zunehmend auf Vipal Rubber
Der ÖPNV, etwa in Istanbul (Foto), setzt zunehmend auf Vipal Rubber

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Europas Großstädten setzt zunehmend auch auf runderneuerte Reifen. Wie es dazu in einer Mitteilung von Vipal Rubber aus Brasilien heißt, nutzten die Verkehrsbetriebe in Istanbul und in Prag neuerdings auch runderneuerte Busreifen, hergestellt von Vipal-Kunden in den jeweiligen Ländern. „Dies zeigt Vertrauen in den Marktführer aus Lateinamerika und einen der weltweit führenden Hersteller von Runderneuerungsmaterialien. Dessen Produkte helfen, die Kosten zu verringern, und das bei ansonsten gleichen Leistungen“, heißt es dazu in einer Mitteilung von Vipal Rubber. ab

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Runderneuerung

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

  1. Ernil Kanner sagt:

    Die sind total nett.
    Als es bei uns im Betrieb nicht so gut lief,
    haben die mit der Zentrale rückgesprochen und
    unsere Zahlung für die Runderneuerungsmaterialien und Pflaster
    zurückgestellt bis wir wieder flüssig waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *