Hankook feiert beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim kleines Jubiläum

Mittwoch, 15. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Hankook liefert seit vier Jahren die Reifen für die DTM und kann sich zum kommenden Saisonfinale auf ein kleines Jubiläum freuen
Hankook liefert seit vier Jahren die Reifen für die DTM und kann sich zum kommenden Saisonfinale auf ein kleines Jubiläum freuen

Die DTM-Saison geht an diesem Wochenende traditionell auf dem Hockenheimring zu Ende. Obwohl Marco Wittmann (BMW) bereits als neuer Champion feststeht und das BMW Team RMG im Mannschaftsklassement uneinholbar auf Platz eins liegt, können sich die Zuschauer auf ein spannendes Finale freuen. Denn in der Herstellerwertung kämpfen Audi und BMW noch um den Sieg, während Mattias Ekström (Audi) seinen zweiten Platz gegen Christian Vietoris (Mercedes-Benz, P3) und seinen Markenkollegen Edoardo Mortara (Audi, P4) verteidigen will. Auch Hankooks „Best-Pit-Stop-Award“ – die vom DTM-Reifenpartner ausgelobte inoffizielle Boxenstopmeisterschaft – wird ebenfalls erst in Hockenheim entschieden.

Für den Hersteller ist das Saisonende aber noch aus einem anderen Grund ein besonderes Ereignis, Hankook feiert in Hockenheim nämlich ein kleines Jubiläum. „Das erfolgreiche und DTM-exklusive Reifentrio des Premiumherstellers mit dem superschnellen Optionsreifen Ventus Race Plus, dem ausdauernden Basis-Slick Ventus Race Prime und dem verlässlichen Regenpneu Ventus Race Rain überzeugte auf allen Rennkursen mit hoher Performance und Konstanz sowie maximaler Sicherheit und geht fehlerfrei beim Saisonfinale in sein mittlerweile 40. offizielles DTM-Rennen“, unterstreicht der Reifenlieferant.

„Die Leistungsfähigkeit unserer Produkte hat mich natürlich nicht überrascht“, resümiert Manfred Sandbichler, Hankooks Motorsportdirektor für Europa. „Im Vorfeld unseres nunmehr 40. offiziellen DTM-Rennens hier beim traditionalen Saisonfinale in Hockenheim darf unser gesamtes Team aber sicher stolz auf das bisher Erreichte sein, schließlich fahren wir hier in der wohl besten Tourenwagenserie weltweit zusammen mit Audi, BMW und Mercedes-Benz auf höchstem Niveau.“ ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *