Die Bauarbeiten haben begonnen: Hankook Tire errichtet achte Reifenfabrik

Mittwoch, 15. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Hochrangige Vertreter von Hankook Tire – darunter Hyun-Shick Cho, President und CEO von Hankook Tire Worldwide, sowie Seung-Hwa Suh, Vice President und CEO von Hankook Tire, legten vergangenen Freitag den Grundstein zur neuen Reifenfabrik in den USA
Hochrangige Vertreter von Hankook Tire – darunter Hyun-Shick Cho, President und CEO von Hankook Tire Worldwide, sowie Seung-Hwa Suh, Vice President und CEO von Hankook Tire, legten vergangenen Freitag den Grundstein zur neuen Reifenfabrik in den USA

Die Bauarbeiten für die neue Hankook-Tire-Reifenfabrik in den USA haben begonnen. Am vergangenen Freitag legten dazu Hyun-Shick Cho, President und CEO von Hankook Tire Worldwide, sowie Seung-Hwa Suh, Vice President und CEO von Hankook Tire, in Clarksville (Tennessee/USA) den Grundstein. Die neue Fabrik wird die achte im internationalen Verbund des koreanischen Reifenherstellers sein und soll ihre Produktion Anfang 2016 aufnehmen. Dem Plan zufolge soll die Produktionsstätte einmal rund zwölf Millionen Pkw- und LLkw-Reifen jährlich fertigen, und zwar vorwiegend für den nordamerikanischen Markt. Dadurch werde Hankook Tire eine „effizienteren Reifenvertrieb“ bewerkstelligen können, wodurch sich zusätzliches Wachstum – auch über die Erstausrüstung – ergeben werde, hieß es dazu anlässlich der Grundsteinlegung Ende vergangener Woche. Hankook Tire plant am Standort eine Investition in Höhe von rund 800 Millionen US-Dollar und will 1.800 Arbeitsplätze schaffen. Der Hersteller ist bereits seit 1981 mit seiner Vertriebsgesellschaft sowie seit 1992 mit dem „Akron Technical Center“ in den USA vertreten. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *