Wolfgang Späth verstärkt Oxigin-/Carmani-Vertrieb

Dienstag, 14. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Wolfgang Späth (li.) und Arif Oliver Bekat
Wolfgang Späth (li.) und Arif Oliver Bekat

Wolfgang Späth (59) gilt als ein Urgestein des deutschen Aluminiumräderersatzmarktes: Er hat die Marke Artec kreiert und später als Geschäftsführer die Geschicke der Firma RH Alurad (Attendorn) langjährig mitbestimmt. Zukünftig betreut er bei der Firma AD Vimotion GmbH (Unterensingen), die Leichtmetallräder der Marken Oxigin und Carmani vertreibt, nicht nur Groß- und Schlüsselkunden, sondern ist auch hinsichtlich Neuentwicklungen, Organisation, Optimierung der Abläufe usw. mitverantwortlich.

Arif Oliver Bekat, CEO der AD Vimotion GmbH, freut sich über die Personalie, die sich ja schon während der Essener „Reifen“ abgezeichnet hatte, als Späth auf dem Messestand der beiden Rädermarken anzutreffen war: „Was kann es Schöneres für ein Unternehmen geben, als jemanden an Bord begrüßen zu dürfen, der mit allen Wassern im Rädermarkt gewaschen ist. Neben unserer langjährigen Freundschaft freue ich mich hierbei auf den neuen Energiefluss an Erfahrung und Kreativität im Unternehmen.“

Und Späth kommentiert: „Oxigin ist für mich eine der innovativen Marken im deutschen Alurädermarkt. Ich sehe hier für die Zukunft, auch in dem schwierigen Marktumfeld, erhebliches Potenzial für weiteres Wachstum. Mit Oliver Bekat verbindet mich eine langjährige Freundschaft, und ich bin sicher, dass wir in Zukunft gemeinsam mit dem hochmotivierten Oxigin-Team unsere Position weiter stärken können.“ detlef.vogt@reifenpresse.de

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *