Reifen Ihle zeigt auf IAA Produkte und positive Signale

Dienstag, 7. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Das Reifen-Ihle-Team mit Yener Özer, Markus Fauser (Deloitte), Jürgen Eigenbrodt und Adolf Mayer (von links) gaben auf der IAA Nutzfahrzeuge ein positives Signal an die „Fortführungsprognosen“ der Unternehmensgruppe ab
Das Reifen-Ihle-Team mit Yener Özer, Markus Fauser (Deloitte), Jürgen Eigenbrodt und Adolf Mayer (von links) gaben auf der IAA Nutzfahrzeuge ein positives Signal an die „Fortführungsprognosen“ der Unternehmensgruppe ab
Dass auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge auch Reifen Ihle aus Günzburg als Aussteller mit von der Partie war, wurde von nicht wenigen als positives Signal an die „Fortführungsprognosen“ der Unternehmensgruppe gewertet, die aktuell ein Insolvenzverfahren durchläuft. Wer allerdings gehofft hatte, man werde anlässlich der Messe auch konkret über die Zukunft der Unternehmensgruppe sprechen können, sah sich enttäuscht. Aber immerhin: Die Anwesenheit in Hannover an sich sollte bereits als Statement verstanden werden.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *