Michelin stellt neuen Busreifen für Wintereinsatz vor: X Multi Winter Z

Donnerstag, 14. August 2014 | 0 Kommentare
 
Michelins neuer Busreifen für den Wintereinsatz X Multi Winter Z ist jetzt in der populären Dimension 295/80 R22.5 für zahlreiche gängige Fahrzeugmodelle erhältlich
Michelins neuer Busreifen für den Wintereinsatz X Multi Winter Z ist jetzt in der populären Dimension 295/80 R22.5 für zahlreiche gängige Fahrzeugmodelle erhältlich

Michelin hat jetzt einen neuen Winterreifen für Busse vorgestellt: den Michelin X Multi Winter Z. Auch Busse brauchen Winterreifen: Ein Bus, der im Schnee stecken bleibt oder auf vereister Fahrbahn ins Rutschen kommt, gefährdet Leib und Leben seiner Passagiere. Vor dem Hintergrund des steigenden Anteils von Bussen im Nahverkehr und der boomenden Fernbuslinien in Europa, die auf unbedingte Zuverlässigkeit bei allen Witterungsbedingungen angewiesen sind, habe der französische Reifenhersteller den X Multi Winter Z speziell für moderne Busse entwickelt. In der populären Dimension 295/80 R22.5 ist er für zahlreiche gängige Fahrzeugmodelle erhältlich. Der Handel kann ihn bereits jetzt ordern, damit rechtzeitig zum Beginn der Umrüstzeit ausreichende Lagervorräte im Markt vorhanden seien, so der Hersteller in einer Mitteilung.

Der neue Reifen sei besonders für die Lenkachse geeignet, könne aber auch auf allen Achsen montiert werden. „In umfangreichen Versuchsreihen hat er sein Leistungspotenzial bereits unter Beweis gestellt“, so Michelin weiter. „Auf frisch verschneiten Straßen in Mittel- und Hochgebirgslagen sowie auf festgefahrenen Schneedecken überzeugt der Michelin X Multi Winter Z mit hoher Spurstabilität, ausgezeichneter Haftung und kurzen Bremswegen. Hinzu kommt die lange Laufleistung auch bei trockener Fahrbahn, was die Wirtschaftlichkeit für Busunternehmer unterstützt. Fahrgäste profitieren vom hohen Abrollkomfort und der angenehmen Laufruhe des vielseitigen Reifens.“

Zu den speziellen Eigenschaften des neuen Michelin X Multi Winter Z trügen maßgeblich die doppelt gewellten Lamellen bei. Sie griffen besonders gut bei glatten Fahrbahnen, sogar auf Gefällstrecken. Auf der Antriebsachse erhöhen die Lamellen die Traktion beim Beschleunigen. Noch wichtiger: Im Vergleich zum Vorgängerreifen Michelin XFN ermögliche der neue X Multi Winter Z einen um bis zu fünf Prozent kürzeren Bremsweg auf vereistem Untergrund, so das Ergebnis eines Michelin-internen Tests. Darüber hinaus reduzierten die Lamellen, weil sie bis zum Profilgrund reichen, die Eigenbewegung der Profilstollen. „Dies erhöht die Laufleistung gegenüber dem Vorgängerreifen um bis zu zehn Prozent.“

Weiteres Merkmal des Michelin X Multi Winter Z ist die sogenannte „InfiniCoil“-Architektur. Ein rund um die Karkasse laufendes Stahlseil erhöhe dabei die Tragfähigkeit des Reifens im Vergleich zum Vorgänger-Modell. So seien bei Einzelbereifung pro Achse bis zu 7,5 Tonnen Traglast erlaubt. Zudem weise der Reifen dank der „InfiniCoil“-Architektur einen gleichmäßigen Verschleiß auf. „Dies steigert die Gesamtlaufleistung“, so Michelin weiter.

Der neue Michelin X Multi Winter Z trägt die M+S-Markierung und erfüllt die Anforderungen für das Three-Peak-Mountain-Snow-Flake-Symbol (3PMSF). Die Markierung mit dem Schneeflockensymbol und den drei Berggipfeln erhalten nur Reifen, die einen normierten Praxistest auf schneebedeckter Fahrbahn bestanden haben. Ein Prüfpunkt ist der Traktionsvergleich mit einem definierten Referenzreifen auf fester Schneedecke. Der Testreifen muss dabei in mindestens sechs von zehn Testläufen um mindestens 25 Prozent besser sein als der Referenzreifen. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *