Vorletztes amerikanisches Superior-Werk wird geschlossen

Donnerstag, 31. Juli 2014 | 0 Kommentare
 

Der größte Anbieter von Aluminiumgussrädern in Nordamerika Superior Industries International, Inc. (Van Nuys/Kalifornien) schließt mit dem Standort Rogers zum Ende des Jahres eines seiner beiden letzten verbliebenen US-Werke, um Kosten zu verringern und die globale Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Das Unternehmen, das eine Kapazität von jährlich zwölf Millionen Rädern hat, produziert jetzt noch in Fayetteville (ebenfalls Arkansas) und in drei Fabriken im mexikanischen Chihuahua, wo ein viertes Werk im Bau ist. Die Fertigung von Rogers soll auf die anderen Werke verteilt werden, etwa 500 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs, das Einsparpotenzial wird vom Unternehmen mit jährlich 15 Millionen US-Dollar beziffert. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *