Kumho Tyre zeigt neue Reifen und Technologien in Essen

Mittwoch, 18. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Kumho Tyre führt in diesem Jahr seinen neuen Allwetterreifen Kumho Solus HA31 ein und löst damit sukzessive den bisherigen Allrounder Solus Vier KH21 ab
Kumho Tyre führt in diesem Jahr seinen neuen Allwetterreifen Kumho Solus HA31 ein und löst damit sukzessive den bisherigen Allrounder Solus Vier KH21 ab

Kumho Tyre nutzte die diesjährige Reifen-Messe gleich für mehrere Weltpremieren. So führte der koreanische Reifenhersteller etwa den neuen Allwetterreifen Kumho Solus HA31 ein, der ab dem kommenden Herbst den Solus Vier KH21 schrittweise ablösen soll. Der neue Allrounder wird in insgesamt 35 Größen von 13 bis 16 Zoll und Querschnitten von 80 bis 50 eingeführt, wobei einige Größen erst ab dem dritten Quartal dieses Jahres ausgeliefert werden können. Kumho Tyre zufolge biete der neue Solus HA31 gegenüber seinem Vorgänger deutliche Leistungssteigerungen, insbesondere was den Abrieb, das Nasshandling sowie das Bremsverhalten bei Schnee betreffe. Mit dem Neuen will Kumho Tyre ein klares Zeichen an den kontinuierlich wachsenden Markt für Allwetterreifen setzen. Aber auch ausschließlich für die kalte Jahreszeit bietet Kumho Tyre jetzt einige Neuheiten an.

Wie der Reifenhersteller in Essen mitteilte, werde ab sofort der neue Kumho WinterCraft WP51 den bisherigen HP-Winterreifen I’Zen KW23 ablösen. Rechtzeitig zur neuen Saison werde der neue Winterreifen in 18 Größen zwischen 14 und 16 Zoll und Querschnitten von 65 bis 50 erhältlich sein, wobei auch hier einige Dimensionen erst zum Ende des Jahres hin erhältlich sein werden. Der neue WinterCraft WP51 sei seinem Vorgänger in allen Belangen überlegen, heißt es dazu vonseiten des Herstellers. Eine besondere Weiterentwicklung machte Kumhos HP-Winterreifen indes in der Disziplin Abrieb. Wie der Hersteller unterstreicht, seien die Eigenschaften des neuen Winterreifens diesbezüglich um 20 Prozent verbessert worden. Der neue WinterCraft WP51 sei für Pkws der Kompakt- und Mittelklasse geeignet.

Auch für Transporter, Vans und Wohnmobile bietet Kumho Tyre jetzt einen neuen Winterreifen an: den PorTran CW51. Hauptsächlich für den Einsatz in den nordeuropäischen Ländern konzipiert wurde der bespikebare Winterreifen WinterCraft WI31, der ebenfalls in Essen erstmals gezeigt wurde und jetzt auf den Markt kommen soll.

Kumho Tyre zeigte auf der Reifen-Messe in Essen erstmals auch einen „Sealant Tyre“ mit selbstabdichtender Pannenschutzschicht

Kumho Tyre zeigte auf der Reifen-Messe in Essen erstmals auch einen „Sealant Tyre“ mit selbstabdichtender Pannenschutzschicht

Kumho-Reifen mit Seal-Technologie

Auch präsentierte Kumho Tyre auf der Reifen-Messe den Kumho Majesty Solus KU50, der erste Kumho-Reifen, der mit einer Seal-Technologie ausgestattet ist. Es sei im Markt kein Geheimnis, dass etwa Volkswagen als Erstausrüstungskunde zum Teil auf entsprechend selbstabdichtende Reifen setzt. „Bei diesem Reifen ermöglicht eine viskose Masse, die auf der Innenseite der Lauffläche angebracht ist, bei Durchstichen von Nägeln und Schrauben bis zu einem Durchmesser von fünf Millimetern, das entstandene Loch sofort und ohne Druckverlust abzudichten und somit eine problemlose Weiterfahrt. Rund 85 Prozent der Reifenpannen könnten mit dieser Technologie zukünftig vermieden werden“, heißt es zum sogenannten „Sealant Tyre“ am Kumho-Stand in Essen. Kumho-Reifen mit einer solchen Pannenschutzschicht seien aber aktuell noch nicht reif für die Serienfertigung, hieß es dazu weiter am Kumho-Stand.

Zudem zeigte Kumho am Stand in Essen zukünftige Möglichkeiten einer effizienten Nutzung von RFID-Chips (Radio Frequency Identification) auf. Der im Reifen integrierte Chip ermögliche es, wichtige Informationen, wie zum Beispiel Reifentyp, Reifengröße sowie die Artikelnummer darauf zu hinterlegen. Reifen mit integrierten RFID-Sendern erleichterten somit beispielsweise deren Identifikation im Reifenhandel oder das Reifenmanagement in großen Flotten erheblich. In Zukunft soll mit Hilfe der RFID-Technologie unter Umständen gar eine Echtzeitüberwachung des Luftdrucks und der Reifentemperatur möglich sein oder aber beispielsweise auch eine Identifizierung im Falle eines Diebstahls. ab

 

Peter Becker, Executive Managing Director des Kumho European Technical Centre (links), und Chang-Kyu Kim, CEO der Kumho Tires Co. Inc., erläuterten im Rahmen einer Konferenz die Pläne und Ziele des Reifenherstellers in Europa

Peter Becker, Executive Managing Director des Kumho European Technical Centre (links), und Chang-Kyu Kim, CEO der Kumho Tires Co. Inc., erläuterten im Rahmen einer Konferenz die Pläne und Ziele des Reifenherstellers in Europa

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte, Reifen 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *