Mittelfristige Geschäftsaussichten von Toyo verbessert

Montag, 16. Juni 2014 | 0 Kommentare
 

Der japanische Konzern Toyo Tire & Rubber hat angesichts eines günstiger als erwarteten Umfeldes – Korrekturen am Wechselkurs für den Yen, Stabilisierung der Preise für Rohmaterialien – seinen 2011 aufgestellten mittelfristigen Geschäftsplan nach oben korrigiert. Unter dem Titel „’14 GO BEYOND“ strebt Toyo im Rahmen eines jetzt beginnenden Drei-Jahres-Plans für das Jahr 2016 einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro an, wobei auf den Reifenbereich gut 80 Prozent entfallen sollen. Während für die zweite Sparte „Diver Tech“ für 2016 mit einer operativen Marge von 6,7 Prozent gerechnet wird, soll der Reifenbereich 12,1 Prozent zum Konzernergebnis beitragen. Hinsichtlich der Reifensegmente ist angestrebt, bei SUVs/CUVs/Pick-ups die Vermarktungsaktivitäten global aggressiver zu gestalten, bezüglich Lkw- und Busreifen soll die Entwicklungskompetenz gestärkt werden. dv

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *