Ladungsträger für alle Reifen- und Räderarten von Gebhardt

Donnerstag, 12. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Das Messeteam der Gebhardt Logistic Solutions
Das Messeteam der Gebhardt Logistic Solutions

Die Gebhardt Logistic Solutions GmbH (Cham) präsentierte auf der diesjährigen „Reifen“ ihr Leistungsspektrum und unterstrich ihre Rolle als Full-Service-Partner für individuelle Ladungsträger für alle Reifen- und Räderarten. Darüber hinaus wurde die Konzeptstudie eines völlig neuartigen Reifengestells gezeigt.

Highlight der Business Unit Tires & Wheels von Gebhardt auf dem Messestand war das Muster eines völlig neuartigen Reifengestells namens „Concept Rack“. Das Besondere ist, dass das leere Gestell bei Transport und Lagerung deutlich höher verdichtet werden kann, als das bisher möglich war. Die Bauteile des „Concept Rack“ sind durch Schraub- und Steckverbindungen miteinander verbunden. So lasse es sich, heißt es in einer Pressemitteilung, leicht zerlegen und die Steher könnten komplett eingeklappt werden. Durch die Verdichtung könne bis zu 40 Prozent Platz beim Leerguttransport eingespart werden. Die austauschbaren Baugruppen ermöglichen es, Reparaturen einfach auszuführen. Die Seitenwände lassen sich wie gewohnt klappen, das Handling entspricht dem bekannten Muster. Das „Concept Rack“ lässt sich zusammen mit bestehenden Reifengestelltypen stapeln.

Auch das „ECOTIRErack Typ TR-EC-01“ war als Miniaturmuster auf dem Messestand zu sehen. Hinter diesem Modulsystem aus der ECOTIRErack-Familie stecken Individuallösungen für Pkw- und SUV-Reifen. Die Preise liegen jedoch im Bereich von Serienprodukten, die Qualität ist TÜV-geprüft und „Made in Germany“. Als drittes Modell hatte Gebhardt eine Miniaturausführung eines Komplettradgestells mit nach Essen gebracht. Die stabile Metallkonstruktion des Originals verfügt über schwenkbare Sicherungsstangen, die den sicheren und schonenden Transport von Kompletträdern ermöglichen. Durch die Schrägstellung des Bodenblechs können Räder besser in die Montagen eingeschleust werden. Das Gestell ist für die sequentielle Anlieferung bis ans Fertigband geeignet. Ein weiteres Ausstellungsstück, das Filialrack, hat sich vor allem in Verkaufsräumen bewährt. Es ist Reifenregal und -wagen in einem. Optional erhältliche Aufsatzrahmen sorgen dafür, dass der Raum beim Einsatz als Transportmittel optimal genutzt wird. Dank Lenkrollen und Feststellbremsen lässt es sich einfach bedienen. Tobias Kaufmann, Vice President Tires & Wheels, erklärt: „Mit dieser kleinen Auswahl an Produktmustern zeigen wir, dass wir der Partner sind, der die Prozesse in der Branche versteht und die richtigen Lösungen entwickelt.“

Die Business Unit Tires & Wheels hat ihren Schwerpunkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz, ist aber im zunehmenden Maße auch auf internationalen Märkten aktiv. So reiste ein Vertriebsteam vom 22. bis 25. April nach Moskau, um seine Produkte und Dienstleistungen bereits zum dritten Mal auf der Messe Tires & Rubber vorzustellen und die dortige Präsenz auszubauen. „Wir haben interessante Kontakte mit Entscheidern der Branche mit nach Hause genommen und sind weiterhin im Gespräch um unsere Lösungen auf dem russischen Markt noch stärker zu etablieren“, heißt es. In diesem Jahr steht noch eine weitere internationale Messe an: Vom 7. bis 9. Oktober begrüßt das Team Interessenten auf der Brityrex in Manchester (England) in Halle 4/Stand 51. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte, Reifen 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *