Runderneuerern steht fortgesetzter Strukturwandel ins Haus – Messe-Nachbericht

Mittwoch, 11. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Anlässlich eines Dekra-Symposiums zum Thema Runderneuerung machte BRV-Geschäftsführer den zahlreich anwesenden Zuhörern Mut mit der Aussage zum Status quo des ReTyre-Projektes: „Wir sind auf einem guten Weg“; Ende Oktober sollen dann die jetzt im Detail auszuwertenden Testergebnisse vorgelegt und dann in eine Formulierung für die Neufassung des Typengenehmigungsverfahrens ab 2018 übertragen werden
Anlässlich eines Dekra-Symposiums zum Thema Runderneuerung machte BRV-Geschäftsführer den zahlreich anwesenden Zuhörern Mut mit der Aussage zum Status quo des ReTyre-Projektes: „Wir sind auf einem guten Weg“; Ende Oktober sollen dann die jetzt im Detail auszuwertenden Testergebnisse vorgelegt und dann in eine Formulierung für die Neufassung des Typengenehmigungsverfahrens ab 2018 übertragen werden
Wenn man eine Erkenntnis von der Reifen-Messe mit nach Hause nehmen konnte, dann die, dass der Runderneuerung und den Runderneuerern in Europa wie auch in Deutschland in Zukunft ein fortgesetzter Strukturwandel ins Haus stehen wird. Einerseits konnte der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) zwar im Rahmen eines Dekra-Symposiums Mut machen: Die Neuordnung der Typengenehmigung von Reifen, die ab 2018 eben auch Runderneuerte mit einbezieht, wird wohl nicht zu exorbitant hohen Prüfkosten und damit zum Aus für viele kleine und mittelständische Runderneuerer führen; BRV-Geschäftsführer Drechsler zum Status quo des ReTyre-Projektes: „Wir sind auf einem guten Weg.“ Andererseits ließen sich aber bei vielen Ausstellern die Versuche nicht übersehen, sich im laufenden Strukturwandel der Runderneuerungsbranche hierzulande zurechtzufinden und sich im Wettbewerb gerade mit der Neureifenindustrie zu behaupten.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Reifen 2014, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *